2014/10/14

Eichhörnchen


Etwas versteckt im Blätterwerk aber gar nicht so scheu wie es aussah.



Heute auf dem Weg auf Arbeit habe ich zwei ganz niedliche Gesellen gesehen, und passend zum Herbst mit Nuss im Mäulchen... 2 wirklich tolle - rote - also einheimische - Eichhörnchen. Passend  wie man dem Blattwerk entnehmen kann, auf einer Eiche.

Also eigentlich erst auf der Strasse, dann neckisch auf dem Zaun, mich regelrecht auffordernd ein Foto zu machen. Natürlich war ich zu langsam und eh ich mein iphone endlich in der Hand hatte, waren die beiden dann auch schon in den Baum, bzw auf das Hausgeländer in sichere Entfernung geflüchtet.

Nichtsdestotrotz, hier die 4 Bilder...
Das Hausobjekt dicht am Waldpark.
qualitativ jetzt nicht der hit, weil sehr gezoomt. 




extra Info für die Wissenshungrigen:
Das rote Eichhhörnchen (aus http://de.wikipedia.org/wiki/Eichh%C3%B6rnchen)
Das Eichhörnchen (Sciurus vulgaris), regional auch EichkätzchenEichkater oder niederdeutsch Katteker, ist einNagetier aus der Familie der Hörnchen (Sciuridae). Es ist der einzige natürlich in Mitteleuropa vorkommende Vertreter aus der Gattung der Eichhörnchen und wird zur Unterscheidung von anderen Arten wie dem Kaukasischen Eichhörnchen und dem in Europa eingebürgerten Grauhörnchen auch als Europäisches Eichhörnchen bezeichnet.

engl (from http://en.wikipedia.org/wiki/Red_squirrel):
The red squirrel or Eurasian red squirrel (Sciurus vulgaris) is a species of tree squirrel in the genus Sciurus common throughout Eurasia. The red squirrel is an arboreal, omnivorous rodent.
In Great Britain, Italy and Ireland, numbers have decreased drastically in recent years, a decline associated with the introduction of the eastern grey squirrel (Sciurus carolinensis) from North America,[3][4] although habitat loss is also a factor.[5] 

Kommentare:

Damaris Anna hat gesagt…

Oh, ein Eichhörnchen! Bei uns sieht man sehr viel die schwarzen, die roten (ursprünglichen) sind selten geworden. Mir hat mal ein Nachbar gesagt, dass die schwarzen die roten sozusagen verdrängen würden. Hab aber keine Ahnung, ob das so stimmt.
Vielen Dank für die schönen Herbstimpressionen :-)
Liebste Grüße,
Damaris
(ach, und schau mal auf meine Blog-FB Seite ...)

momo hat gesagt…

japp, das sind die Einwanderer aus Nordamerika, die man dort Squirrel nennt, und zum Teil schon zur echten Plage geworden sind. Sie haben einen viel weitgefassteren Speiseplan und bessere Fähigkeiten über den Winter zu kommen, weswegen rote auch echt selten geworden sind. Die zwei gesellen waren überraschend wenig schüchtern und ziemlich aufgeweckt und hatten eine echt traumhafte rote Farbe. Hach ich find ja Eichhörnchen ziemlich putzig.

PS: danke für den Hinweis und die damit verbundene grosse, tolle Überraschung!

Jule Kühl hat gesagt…

Schöne Seite! :)

Schaut auch mal: http://julepulesblog.blogspot.de/