2014/07/14

Montagsfrage XLIX: Welche Bücher nimmst Du mit in Urlaub?

Ja, heute ist Montag und ganz überraschend gibt es die Montagsfrage tatsächlich montags und das auch noch so passend:
Montagsfrage via Libromanie


XLIX: Welche Bücher nimmst Du mit in Urlaub?


Sehr passende Frage, denn am Sonntag verabschiede ich mich in einen kurzen Kurzurlaub ans Meer und habe dafür am Samstag in Leipzig schonmal vorsorglich meine Urlaubslektüre gewählt (und ja Achtung die Liste ist lang):

Neben diverser aufgesparter ebooks, wandern die folgenden Werke in den Koffer:
  • "Die Eleganz des Igels"von Muriel Barbery und Gabriela Zehnder von Deutscher Taschenbuch Verlag
In besonders praktischem Kleinformat, bei dem mich tatsächlich der Titel ansprach und ich dann im Buchhandel direkt inmitten 20-30 Seiten verschlang und beschloss, das es fabelhaft zu Meer und Entspannen passt:
Verlagstext: "Renée ist 54 Jahre alt und lebt seit 27 Jahren als Concierge in der Rue de Grenelle in Paris. Sie ist klein, hässlich, hat Hühneraugen an den Füßen und ist seit längerem Witwe. Paloma ist 12, hat reiche Eltern und wohnt in demselben Stadtpalais. Hinreißend komisch und zuweilen bitterböse erzählen die beiden sehr sympathischen Figuren von ihrem Leben, ihren Nachbarn, von Musik und Mangas, Kunst und Philosophie. Die höchst unterhaltsame und anrührende Geschichte zweier Außenseiter, ein wunderbarer Roman über die Suche nach der Schönheit in der Welt."
  • "Bonjour la France: Ein Jahr in Paris" von Stefan Ulrich im Ulstein Verlag
Ein Buch auf das sich der Held und ich ganz einfach einigen konnten. Wir haben Familie Ulrich schon nach Rom begleitet und es im Toskana Teil unserer Reise vor 2 Jahren am Strand verschlungen und uns sozusagen so auf die Tage in der ewigen Stadt vorbereitet. Mittlerweile ist die "Quattro Stagioni: Ein Jahr in Rom" als "Sommer in Rom" mit Esther Schweins von der ARD (gar nicht so schlecht) verfilmt worden. 
Und jetzt freue ich mich auf Paris, dass ich ja auch schon besucht habe. Seichte Urlaubslektüre, die mich bestimmt wieder heiss auf Paris macht.  
Verlagstext: "Nach vier Jahren in Bella Italia müssen Stefan Ulrich und seine Familie ihr geliebtes Rom verlassen und samt Meerschweinchen nach Frankreich umziehen. Müssen? Paris, die Stadt der Liebe, das ist doch ein Traum - schmachten die Freunde in Deutschland. Savoir vivre! Doch die Ulrichs fremdeln erst einmal an der Seine. Meer und Berge sind weit, beim Einzug platzt gleich ein Wasserrohr, das Schulfranzösisch erweist sich als peinlich unzureichend, und die französischen Nachbarn sind keine Italiener. Sie reagieren verschnupft, als sie Prosecco statt Champagner vorgesetzt bekommen. Die Ulrichs aber sind wild entschlossen, ihre neue Heimat lieben zu lernen. Sie erkunden Stadt, Land und die Seele der Franzosen und erleben bald, warum Gott tatsächlich in Frankreich lebt."
  • "City of Heavenly Fire (The Mortal Instruments)" -  Band 6 von Cassandra Clare, Margaret K. McElderry Books
Auf den dicken Klopper von 752 Seiten freue ich mich schon lange, er liegt seit Anfang Juni bei mir, wo es leider sehr stressig wurde auf Arbeit. Ich hoffe in den freien paar Tagen endlich dem finalen  Ende der Mortal Instruments Reihe die Aufmerksamkeit zu geben, die es verdient. Auf jeden Fall eins der Urlaubsbücher, die ich mir jetzt aufspare... 
Verlagstext: "The spellbinding, seductive finale to the bestselling Mortal Instruments series.
Darkness returns to the Shadowhunter world. As their society falls apart around them, Clary, Jace, Simon, and their friends must band together to fight the greatest evil the Nephilim have ever faced: Clary’s own brother. Nothing in the world can defeat him—must they journey to another world to find the chance? Lives will be lost, love sacrificed, and the whole world change in the sixth and last installment of the Mortal Instruments series!"
  • genauso möchte ich endlich "After World" von Susan Ee (ebook) lesen, 
den zweiten Teil der Penryn & the End of Days Reihe, welches ich schon angefangen habe, aber ich feststellte, dass ich mich momentan auf die "Fast pace" von Susan Ee nicht einlassen kann. Also hoffe ich, ich kann das schnellst möglichst nachholen.
Verlagstext: "When a group of people capture Penryn's sister Paige, thinking she's a monster, the situation ends in a massacre. Paige disappears. Humans are terrified. Mom is heartbroken. Penryn drives through the streets of San Francisco looking for Paige. Why are the streets so empty? Where is everybody? Her search leads her into the heart of the angels' secret plans, where she catches a glimpse of their motivations, and learns the horrifying extent to which the angels are willing to go. Meanwhile, Raffe hunts for his wings. Without them, he can't rejoin the angels, can't take his rightful place as one of their leaders. When faced with recapturing his wings or helping Penryn survive, which will he choose?"

Ausserdem habe ich mir gerade erst eine gesunde Auswahl an audiobooks für den Strand heruntergeladen:
  • "Schöne Verhältnisse" von Edward St Aubyn gelesen von Matthias Schweighöfer
„Schöne Verhältnisse“ ist das mit spitzer Feder gezeichnete Porträt der englischen Oberschichtsfamilie Melrose, die sich in Südfrankreich zur Sommerfrische aufhält: Vater David ertränkt morgens Ameisen mit dem Gartenschlauch, Mutter Eleanor nimmt eine Flasche Cognac und Tabletten zum Frühstück. Business as usual – und doch wird dieser Tag das Leben des fünfjährigen Sohns Patrick für immer überschatten."
  • "Sehr erfreut, meine Bekanntschaft zu machen " von Steve Martin, gelesen von Christian Ulmen
Sehr erfreut, meine Bekanntschaft zu machen“ ist die Geschichte des jungen Stadtneurotikers Daniel, der selten seine Wohnung in Santa Monica verlässt. Der Frauen nur liebt, wenn sie für ihn unerreichbar sind. Und überhaupt in sich geschlossene Systeme bevorzugt. Bis das wahre Leben in seine abgeschottete Welt eindringt. Ein großer, komischer und anrührender Roman über Freundschaft und Liebe"
  • "Der Reinfall" von Carl Hiaasen, gelesen von Jan Josef Liefers
„Die Kreuzfahrt endet für die schöne Joey abrupt, als sie von ihrem Mann Chaz über Bord geworfen wird. Chaz glaubt, dass seine Frau etwas über seine krummen Deals mit dem skrupellosen Tycoon Red Hammernut weiß. Dummerweise hält sich Joey gekonnt über Wasser, bis sie von Mick Stranahan gerettet wird. Zusammen mit dem smarten Expolizisten startet Joey nun eine Racheaktion, die Chaz arg in Bedrängnis bringt..."
  • "Einmal durch die Hölle und zurück" von Josh Bazell, gelesen von Christoph Maria Herbst
„Peter Brown alias Pietro Brwna ist wieder da! Der Arzt und ehemalige Mafiakiller arbeitet unter neuem Decknamen auf einem Kreuzfahrtschiff, als er einen Auftrag erhält: Für einen mysteriösen Milliardär soll er überprüfen, ob dieser einem Schwindler aufgesessen ist. Zusammen mit der überaus attraktiven Paläontologin Violet macht sich Peter auf die Suche nach der Wahrheit - und landet mitten in einem Inferno aus Wahnsinn und Gewalt ..."

Dafür, dass ich nur ein paar Tage weg bin, eine ganz schöne Liste, aber ich hoffe die paar Tage Ruhe und Strand lassen mich wieder in richtige Lesestimmung kommen. 

Kommentare:

elfenhimmel hat gesagt…

Wow, eine ganz schön lange Liste, aber ich packe auch grundsätzlich viel ein... man weiß ja nie ob die Bücher reichen.

Cassandra Clare passt für mich auch perfekt, vor allem wenn Du ganz entspannt die Reihe beenden möchtest. So weit bin ich noch nicht, aber ich liebe ihre Bücher <3

Michael Petrikowski hat gesagt…

Beim letzten Urlaub auf Teneriffa war natürlich der „Rother Wanderführer“ mit im Gepäck, der für einige unangenehme Überraschungen sorgte, aber auch sehr hilfreich war. Der Ostseekrimi „Wellers Zorn“ (nein, Teneriffa liegt nicht in der Ostsee) und die Max Frisch Biografie „Jetzt nicht die Wut verlieren“ (der Titel der Biografie bezieht sich nicht auf den Wanderführer) waren neben den Kurzerzählungen „Annalieder“ auch noch mit im Gepäck.