2014/03/03

Montagsfrage XXXXIII: Was machst Du mit Deinen gelesenen Büchern?

Moooooooooontaaaaaaaaaaaags und ich bin zurück auf meiner Arbeit, zwar immer noch laut hustend... Aber hey... Bei libromanie gibt's heute eine sehr einfache Frage, die mich zuerst etwas stutzen liess. Aber sie hat recht, gibt es doch mehrere Möglichkeiten.
Montagsfrage via Libromanie

Was machst Du mit Deinen gelesenen Büchern?

Sie ins Regal stellen, war meine erste Reaktion.

Zum einen kommen sie oft daraus, denn zwar habe ich ein fach, in dem ich Bücher aufbewahre, die ich dringend lesen will. Aber steht ein Buch da länger, wandert es erstmal an seine Regalstelle und wartet darauf wiederentdeckt zu werden. Denn ich liebe es mein Regal zu durchforsten und so kleine vergessene Perlen zu finden. Und da ich oft und viel noch mal lese - neudeutsch ja "rereade" -, und auch oft Bücher wieder entdecke, Lieblingsbücher finde etc.
Wie schon erwähnt, sind meine Bücher deswegen auch hauptsächlich nur Genre sortiert, Bücher vom gleichen Autor stehen zusammen, aber nie alphabetisiert oder so. Ich suche für Bücher das richtige Zuhause, wo fühlen sie sich wohl, zu welchen anderen Büchern passen sie.


Habe ich sie geliehen, frage ich mich meist nach der Lektüre, ob ich es haben will. Also meist manifestiert sich der Wunsch während des Lesens, und passiert das, dann wird es meist ein Hardcover Buch, weil es dann ein Lieblingsbuch ist, zumindest aber ein Gutes.

Ausserdem denke ich oft mitten im Lesen, oh das würde SOUNDSO gefallen, und reiche dann ein Buch oft weiter. Je nachdem wie sehr es mir gefallen hat und demjenigen gefällt, verbleibt es dann da oder kommt wieder zurück.
Ebooks verbleiben meist erstmal auf dem Gerät bis es unübersichtlich wird und wandern dann irgendwann in die Cloud. Meist kaufe ich ebooks, bei leichter Literatur, die ich eh nicht ins Regal stellen wöllte oder wieder freisetze, oder Bücher, die ich dringend sofort haben muss, und oder bei denn ich warten will, bis sie zusammen als Edition rauskommen. Marie Lu ist so eine Kanditatin, ich weiss nur noch nicht, ob ich deutsch oder englisch im Regal haben will. Als ebook les ich englisch, was wahrscheinlich die Übersetzung ins Regal bringt. Susan Ee, ist auch so ein Fall.

Kommentare:

caremikaelson hat gesagt…

Das kenne ich, wenn ich meine Bücher umstelle um Platz für neue zu machen kann ich die nicht einfach reinstellen. Es muss einfach der Platz sein wo es Gefühlsmäßig am besten passt.

momo hat gesagt…

Japp, und lustigerweise ändert sich das ja, weswegen ich schon mal umräume im Regal. Und als ich vor einem Jahr umzog hat es ganz schön gedauert, bis ich für mich eine neue gute Ordnung gefunden hab... Denn ehrlich so eine Unendliche Geschichte muss sich ja auch "Wohlfühlen" und das kann sie wohl nicht neben einen Remes oder so :P