2014/03/13

"Hope is a waking dream" - Mutanten-Thriller oder Dystopie mit Fantasy-Elementen?

Rezension: Jennifer Rush - "Altered"   [engl - eBook]


"Escape" mit dem anziehenden Cover, dem mystisch wirkenden Birken im Hintergrund und dem graphisch anmutenden Baum auf dem Cover, der interessanterweise im goldenen Schnitt wächst, hatte ich schon länger auf der Liste. Lustigerweise ist mit die Verbindung von "Altered" = "Escape" erst aufgegangen, als ich 75% im Buch gleich den zweiten Teil "Erased" = "Hide" (erschien am 10. März) im englischen erwarb. Offensichtlich mag ich die deutschen Cover mehr, aber so ganz ohne sind die Orginalen auch nicht. Und als ebook bevorzuge ich eindeutig OV (also englische) Sprachversion.

Worum geht's?
Anna - Teenager, homeschooled, lebt mit ihrem Vater - alleinerziehend - auf einer Farm. Ausser, dass die Farm gar keine Farm ist, sondern eigentlich ein unterirdisches Forschungslabor der "Sektion"(im OV "The Branch), in dem vier Jungen - Sam, Trev, Cas und  Nick - versteckt sind, die genetisch verändert worden sind, sodass sie aussergewöhnlicher (schneller, stärker, klüger, etc). Anna hilft ihrem Vater bei den Forschungen, als jedoch die Organisation das Labor auflösen will, verhelfen Anna und ihr Vater diesen zur Flucht, unter der Bedingung das Anna mit ihnen geht,

Warum?
An sich klingt die Story nach einer ziemlich vorhersehbaren "bad boy" Story mit ein bisschen fantastischen/dystopischen Hintergrund. Denn natürlich schleicht Anna jeden Abend zusätzlich zu den in ihren Zimmern eingesperrten Jungs. Und natürlich ist die schüchtere und sozial ziemlich eingeschränkte Anna heimlich in Sam verliebt.

Und wäre das die Story, wäre das ganze eine ziemlich lahme Story. Jennifer Rush schafft es aber in ihrem Debütroman ordentlich mit dem Leser zu spielen. Und so stellt sich ziemlich schnell heraus, dass das nicht die ganze Wahrheit ist. Natürlich wollen die Jungs wissen, wie sie überhaupt in diese Situation gekommen sind.
Und natürlich hilft es, dass aufgrund dem etwas ungewöhnlicheren Anfangs-Setup allen Protagonisten voneinander unterschiedliche Charaktere zugewiesen wurden: Da ist Trev, das Supergehirn und sowas wie bester Freund von Anna, da ist Nick, der aggressive, dunkle und abweisende Charakter, der sich mit der Situation nicht anfreunden will (bad boy deluxe), und Cas, witzig, charmant und seicht. Und dann ist da Sam, der natürlich heldenhaft beschrieben wird, aber im Laufe der Story auch Verzweiflung, Depressionen, Dunkelheit zu der Liebenswürdigkeit zugewiesen bekommt und damit zu einem hinreissenden, aber tiefgründigen Charakter reift. Denn die Autorin gesteht Sam Schwächen und Fehler zu.

Die Geheimnisse werden nur sehr langsam gelüftet und trotzdem entstehen kaum Längen. Sie versteht es mit nicht so einfach vorhersehbaren Wendungen zu glänzen und liest sich trotzdem recht rasch, flockig und leicht durch. Dabei gibt sie dem ganzen Tiefe und Hintergrundstory und ein bisschen Gruselfaktor. Einige sprechen von einem Jugendthriller, soweit würde ich beileibe nicht gehen.
Die fantastischen Elemente beschränken sich auf die genetischen Veränderungen/Mutationen (Wolverine lässt grüssen, oder ist das nur mein geekiges Inner-ich?), die dystopischen Elementen zeigen sich in der alles entscheidenden Organisation "The Branch", die über alle Leben bestimmt und beinahe allmächtig erscheint.
Und dennoch spielt die Geschichte im hier und jetzt und scheint (mit geringen Abstrichen) glaubhaft.
So erfahren wir am Ende sogar, wieso Anna ihre Anfangssituation so gar nicht merkwürdig vorkam (und - Achtung SPOILER - das wird im zweiten Teil dann "gänzlich"aufgeklärt)..


Zitate
“'Hope is a waking dream'” I let the words echo in my head. The quote reminded me of that feeling yoy get when start to wake from a dream you don't want to leave. That crushing sensation in the center of your chest, like you are losing an important piece of yourself you won't ever get back."

"You and I are the sum of void left by the absence of someone we love." 



Fazit
Die Geschichte is Spannung und bietet mehr als man anfangs erwartet. Sie lässt einen befriedigt zurück mit dem Wunsch nach mehr. Hin und wieder ist man von Anna's Naivität genervt, durch ihren Background ist dies aber begründet und damit weniger nervig. Die "Cheesigkeit" ringt einem hier und da ein paar Augenroller ab, Umstände und Hintergrundgeschichte, sowie die anderen Portagonisten lassen das aber schnell vergessen. Allein die Tatsache, dass ich mittendrin gleich den 2. Teil kaufte, zeigt den Thrill den die Geschichte erzeugt. Definitiv ein Buch, dass ich noch mal lesen werde und mir sicher auch noch mal in real zulegen werde.

Fazit: 5 von 6 Sternen
aufgeschlüsselt:
Story: 5 / 6
Sprache: 5 / 6 
Charaktere: 5 / 6
Spannung: 5 / 6
fikt.Welt: 5 / 6 

Jennifer Rush - "Altered" - Little, Brown Books for Young Readers - 1.Jan 2013 - [englisch] - ISBN-10:  0316197084 - ISBN-13: 978-0316197084- 343 Seiten - ASIN: B00FOSPDXW

Keine Kommentare: