2014/01/20

Montagsfrage XXXVII: Wenn ihr immer wieder nur das gleiche Buch verschenken dürftet, welches wäre es?

Yuhuu Montagsfrage, ab jetzt bei der Nina von Libromanie, deswegen auch ein anderes Logo und ein anderer Link, denn leider macht paperthin.de momentan Pause. Aber ihr wisst ja, ich bin ein grosser, Montagsfragenfan und deswegen freue ich mich auf viele tolle neue Montagsfragen. 
Die heutige Frage ist gleich mal sehr theoretisch: 

Wenn ihr immer wieder nur das gleiche Buch verschenken dürftet, welches wäre es?

Hmh... wenn man nur ein Buch verschenken kann (was für eine komische Idee), kann man ja nun schlechterdings das Buch auf den zu Beschenkenden anpassen, also muss es eins sein, dass mir als Schenker wichtig ist. Da kommen nur 3 Bücher in Frage:
  • Joseph Hellers "Catch 22", das als Antikriegsbuch vielleicht nicht für alle Altersschichten geeignet ist, auch wenn ich es zum ersten Mal mit 13 las und gleich super fand, allerdings später mit entsprechenden Alter immer mehr Referenzen und Interpretationen fand. 
  • ein Buch von meinem Lieblingsautor Michael Ende. Da fällt mir natürlich zuerst mein *ALL- TIME-Favorit* "Die Unendliche Geschichte" ein. Allerdings ist so Fantasy mit dem philosophischen Hintergrund dann auch wieder speziell. Ausserdem sind so absolute Bestseller auch schwierig zu verschenken. Lesende haben die meist schon. "Momo" wär toll, gerade weil es ja auch meinen Nickname bestimmt und sehr viel mit mir zu tun hat. Aber auch hier seh' ich das Bekanntheitsproblem. Ausserdem könnte man so dem einen oder anderen mit der Thematik auf die Füsse treten.Andere begeistern vermag sicher das nicht soooo bekannte (wieso eigentlich?) , aber trotzdem wahnsinnig tolle "Satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch" mit dem Kater Maurizio die Mauro der versucht die Welt vor dem bösen Zauberer Beelzebub Irrwitzer, welcher sich wiederum bei Seiner Höllischen Exzellenz verpflichtet hat, eine vorgeschriebene Zahl böse Taten zu verrichtet und in diesem Jahr hat er sein Soll noch zu erfüllen, ansonsten droht "Pfändung" durch einen Beamten des Teufels names Maledictus Made. Unterstützt wird er von Geldhexe Tyrannja Vamperl, die ähnliche Probleme hat. Maurizio hingegen bekommt so Unterstützung von ruppigen Raben Jakob Kraxel, der Spion der Tyrannia zugeteilt wurde. Die Geschichte vermag - aus meiner Sicht - Klein und Gross, Jung und Alt zu gewinnen, und funktioniert als einfache Geschichte als auch als Träger für vielfältige Interpretationen. Und die Charaktere bestechen nicht nur durch ihre Namen als auch extrem ausgeklügelte Charakterzüge, man hat zwischendurch richtig Mitgefühl für den fiesen Beelzebub. Mein Rechner trägt übrigen seit vielen Jahren den Namen Irrwitzer. 
  • Und natürlich ein Buch von Jostein Gaardner. Der mag für Kinder vielleicht etwas sperrig daherkommen. Statt dem sehr bekannten "Sophies Welt", dass ich nichtsdestotrotz grandios finde, würde ich hier wohl eher "Der Geschichtenverkäufer"wählen. Hier geht es um das seltsame Kind Petter, der sich lieber Geschichten ausdenkt, als mit anderen Kindern zu spielen. Dies wird später dann zu einer Art Job, er wird der "Belieferer" von Autoren mit Schreibblockaden und lernt irgendwann die etwas ältere Maria kennen. Was anfangs wunderbar beginnt, verändert sich, als diese regelrecht Angst vor seinen Fantasien bekommt, da diese immer mehr Teil in Petters Realität einnehmen. Das Ganze ist relativ schwere Kost und daher für manche etwas sperrig. 
Würde ich mich da für eins entscheiden müssen, würde ich wohl Michael Endes Wunschpunsch nehmen, weil es eben auch für Kinder passt und ich schenke Kindern und Jugendlichen gerne Bücher und freue mich, wenn sie die auch gerne lesen. Ein Buch zu finden, dass alle Altersgruppen und Lesertypen abdeckt erscheint mir fast unmöglich, also ist es wohl der beste Kompromiss, den ich machen könnte. ohne ein Buch zu verschenken, dass ich vielleicht gar nicht mag.

Die Frage wirft aber Probleme auf, was mach ich im nächsten Jahr?

Kommentare:

Nina hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
momo hat gesagt…

SORRY!!! oh ARME NINA, das war absolut versehen, dass ich den gelöscht habe. der mistige "inhalt löschen button" ist aber auch an ner miesen stelle... dabei wollt ich eigentlich auf deinen Kommentar antworten..., aber im google backend muss man ja erst zum post menu und dort kann man direkt antworten... GRRRR.

ja natürlich "Wunschpunsch" *highFIVE*
war ganz überrascht, dass das noch jemand auf dem schirm hatte... Ich hab nur die frage gelesen und gleich geantwortet und erst gar nicht registriert, dass du das ja auch genommen hast *drop*... zuviel freude über den reload der montagsfrage und das du das nun übernommen hast!