2013/12/03

[Adventskalender 2013 - 3] - Schneeflocken als Weihnachtsplätzchen


Nicht jedes Jahr sind wir zur Adventszeit gesegnet mit Schneeflocken. Für mich ist Weihnachten aber untrennbar mit Schnee und weiss verbunden, deswegen gibt es seit ein paar Jahren Schneeflocken in der Plätzchenmischung. Diese sind ohne Nüsse und deswegen auch für mein Schwesterherz essbar:

Das Rezept ergibt etwa 40-50 Plätzchen und dauert etwa 1 Stunde, plus Verzierungszeit. Die Plätzchen backen etwa 12 Min pro Blech, lieber heller als dunkel bei dieser Sorte.

Was man braucht:

  • 1 Ei
  • etwas Salz
  • 2 EL Zitronensaft
  • 100g (Kühlschrank)-KALTE Butter oder Margarine
  • 150g Puderzucker
  • 200g einfaches Mehl
  • und einen Schneeflockigen Ausstecher
  • ein grosses Brett und eine Teigrolle
Wie man's macht:
  1. Ei trennen. Das Eigelb brauchen wir für den Teig, das Eiweiss kann erstmal in den Kühlschrank, das wird für die Dekoration benötigt. Sauber trennen, das Eiweiss wird geschlagen.
  2. Müberteig: Mehl auf Arbeitsfläche sieben, eine Mulde in die Mitte, Eigelb, Salz und 1 El Zitronensaft hinzu. Kalte Butter in kleine Flöckchen schneiden und verteilen, 50g Pudersucker hinzusieben.
  3. Backofen vorheizen, 160 Grad C bei Umluft, ansonsten 180 Grad C.
  4. Alles rasch zu einem guten Mürbeteig verkneten, direkt dünn (so 3-4mm dick) ausrollen.
  5. Ausstecher in Mehl dippen und restsparend ausstechen. Vorsicht, die meisten Schneeflockenausstecher haben viel Detail, deswegen langsam arbeiten. Meine sind relativ einfach von der Form, dass muss die Deko dann rausreissen.
  6. Auf Backblech legen, am besten mit Backpapier ausgelegt, 10-12 Minuten backen und zum auskühlen flach irgendwo hinlegen - bei mir ist das ein weiteres grosses Brett
  7. Dekoration: Puderzucker mit Eiweiss zu dicklichen Guss schlagen, die Hälfte bis Zwei Drittel abnehmen und mit dem restlichen 1 EL Zitronensaft verrühren.
  8. den dünneren Guss (kann auch ohne Eiweiss sein) mit Pinsel ganzflächig auf den Plätzchen verteilen und austrocknen lassen
  9. Den Eiweissguss gut schlagen, in kleinen Beutel, winzige Spitze/Tülle abschneiden und kleine Striche auf den Keksen ziehen. Kann man auch mit etwas bläulicher Lebensmittelfarbe noch kälter gestalten.
  10. Oiala - Schneeflocken zum essen!

Kommentare:

Mary Malloy hat gesagt…

Cool, das hört sich noch leckerer an als es aussieht. Da muss ich aber erstmal ne Sternform besorgen. Übrigens werden Kekse bei mir nur noch selten dekoriert, die halten ja keine zwei Tage, da lohnt sich der Aufwand nicht. :D

momo hat gesagt…

die sind auch sehr einfach, bei mir war der ausstecher gleich bei, in der neustadt gibt es auf der hauptstrasse ein backladen (mit miesen öffnungszeiten, so bis 6 oder so), die haben einzelne ausstecher...
und das dekorieren hier, ist echt wichtig, das bringt den geschmack... aber geht überraschend schnell, das ganzflächige bestreichen ist total fix gemacht und die 3 striche gehen auch einfach wenn man alle clever hinlegt :P