2013/10/21

How I make Chai - Notizen der Leserunde: Bridget Jones - Mad about The Boy


Wie ich CHAI mache....

Da auf den letzten Bildern öfter mal meine Lieblingstasse mit Chai zu sehen war, fragten mich einige via instagr.am und facebook, wie man Chai macht. Das ist nicht leicht zu beantworten, da man in Pakistan/Indien/etc Familienrezepte hat und praktisch jeder Chai anders macht.
Aber ich kann euch zeigen, wie ich Chai mache. Ich habe eine Cousine, die mal mit einem Pakistani verheiratet war und es dort gelernt hat und jetzt haben wir ganz liebe indische Freunde, bei denen ich da auch mal in den Kochtopf geschaut habe. Aus beiden Versionen mache ich nun meinen eigenen Chai:

Man braucht:


  • einen Topf, Tassen und ein Sieb.
  • Schwarzen Tee, am besten lose, aber es geht auch mit Teebeuteln
  • Milch, am besten 3.5 prozentige
  • ein bisschen Wasser
  • Gewürze wie Zimt, Kardarmon, Muskatnuss, Koriander, Nelken, Ringelwurz... alos alles was wir gemeinhin als orientalische Gewürze versteht. Ich nehme: gemahlenen Zimt, ganze Muskatnüsse mit Reibe, ganzen Kardarmon, ganzen Koriandersamen, KEINE Nelken und ausserdem habe ich so eine orientalische Gewürzmischung in der auch Zimt und Muskatnuss und Kardamon ist, aber auch anderes wie: Koriandersaat, Kornblume, Vanille, Orangenabrieb etc. 
  • frischer Ingwer
  • Zucker und bei mir noch etwas Agavendicksaft


Meine Gewürzmischung (Spirit of Spice) ist alt, die gibt es nicht mehr, aber es gibt von der Reihe:

• Cafe Oriental mit Schokolade, Kaffee, Zimt, Muskat, Koriandersaat, Kornblume, Vanille, Kaffee, Urwaldkaffee
• oder Oriental Orange mit Koriander, Curcuma,Orangenschale, Zimt, Pfeffer,Piment, Zitrone, Chili

Wie ich es mache:


  • Herdplatte mit ein wenig Wasser in einem grösseren Top aufsetzen. Dort den Tee hinein, mehr als das Wasser braucht. Ich nehme eine halbe Tasse Wasser, aber Tee für 3-6 Tassen Schwarztee und lasse das Wasser aufkochen. 
  • Sobald es kocht die gemahlenen Gewürze hinzu.
  • Ein Daumengrossen Stück Ingwer schälen, in 2-4 Teile schneiden und dazu. 
  • Muskatnuss rein reiben. ich mach davon eher mehr. Aber aufpassen in hohen Dosen ist Muskatnuss giftig. Also so maximal einen halben TL gem. Pulver. 
  • Den Koriander zerstosse ich mit dem Kardarmon und ein paar Runden (grob) gemahlener Umdrehung der orientalischen Mischung zum kochenden Tee, 
  • plus etwa einen halben Teelöffel Zimt.  
  • Gut rumrühren. Nicht zu lange warten, sonst wird der Tee bitter. 
  • Mit der Milch aufgiessen und kurz aufkochen lassen, oder nur bis kurz davor. Das ganze sollte so eine leicht bräunliche Farbe annehmen, wie Milchkaffee. 
  • Heftig Zucker zugeben. Also nicht zuwenig. So 2 EL plus etwas Agavendicksaft braucht es schon. 
  • Noch mal gut umrühren.
  • Topf von Herd nehmen, Sieb auf die Tasse setzen und die Mischung eingiessen. 
Je nach Milchmenge und Tassengrösse wird  das so 2-5 Tassen. Fertig...  Achtung nicht zuu heiss trinken... Aber schonmal den Duft geniessen.


Kommentare:

rennhenn hat gesagt…

Mmh, lecker, Chai ist schon was Feines. Das erinnert mich daran, dass ich auch mal wieder einen brauen könnte :)

momo hat gesagt…

@rennhenn, ja chai isttoll.wiemachst du den denn?

abraxandria hat gesagt…

ich liebe ja chai! aber mir ist das kochen meist zu aufwendig. manchmal mache ich jedoch noch yogitee im kochtopf. den lasse ich dann 25 min kochen, dann kommt milch dazu, dann wird das ganze durch ein sieb abgegossen und mit honig serviert. ;)