2013/10/14

Montagsfrage XXXIII: Besitzt du noch Bücher aus deiner Kindheit?

Heute wieder montags, wie sich das gehört... Und da werfen wir doch gleich mal einen Blick daraufm was Paperthin diese Woche von uns wissen will: 




(c) Paperthin



Besitzt du noch Bücher aus deiner Kindheit?


Klar. Zwar habe ich da massiv aussortiert.. Eine kleine aber feine Kiste steht bei meiner Oma im Keller, die werde ich demnächst mal ausstöbern. Bis her stand sie da, weil ich eines der ersten Enkel meiner Oma war und so sind gerade Bilder und Märchenbücher dahin gewandert, weil die Oma einfach Bedarf an Urlaubsbücher für kleine Enkel hatte. Dann kamen die ersten Urenkel und so langsam denkt man ja auch daran, die eigene Schätze wieder einzusammeln..

Ein paar habe ich IMMER behalten, wie den roten Robert, den ich ja hier schon mehrfach erwähnte. Genauso Pipi Langstrumpf, Michel aus Löneberga, Krabat, Trotzkopf etc... Also echte Lieblingsbücher...

Auch spätere wie Nixe und der grosse Einsame (gute DDR Jugendbuchliteratur von Willi Meinck, noch von meiner Mama) habe ich in einem Fach gesichert. Das bleibt auch da und wird meinen Kindern vermacht.

Und "Momo""Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch" oder "Die unendliche Geschichte" von meinem Lieblingsautor Michael Ende sehe ich ja eher als Klassiker denn als Kinderbuch, und sich natürlich auch in meiner Bibliothek zu finden. Ähnlich wie "Sophies Welt", "Theos Reise" oder "Harry Potter" etc... Und Abenteuerbücher der alten Schule (Stephenson, Karl May, L.H.Henrich) findet man bei mir auch...

Ich bin in einem Haushalt aufgewachsen, in dem es immer Bücher und eine grosse eigene Bibliothek gab und das würde ich auch gerne meinen Kindern so weiter geben.


Kommentare:

Kalliope hat gesagt…

Das war bei uns auch so, es gab einige Bücher, viele wurden in der Bibliothek ausgeliehen. Leider haben nicht so viele Kinder- und Jugendbücher überlebt, aber ein paar habe ich mir gesichert, z.B. Pippi Langstrumpf, Emil und die Detektive, ... Unser kleiner Mann ist vom Büchervirus schon infiziert, er hat selbst schon ganz viele Kinderbücher und geht sogar schon allein zum Regal, um sie sich anzusehen, oder bringt sie mir, damit ich sie ihm vorlese. Toll!

Poriomaniacs hat gesagt…

Ich hab von meinen Kinderbüchern gar keine mehr ... Überleg aber gerade, ob es sein könnte, dass meine Eltern noch ein paar Erich Kästner-Bücher im Regal haben. Da muss ich bei Gelegenheit mal nachsehen :)

glumm hat gesagt…

Alle Bücher aus der "Geheimnis um.."-Reihe von Enid Blyton sowie "Uwe findet zum Fußball" und "Elf Freunde müßt ihr sein".