2013/10/28

Kochbuchkochen - Kürbisküchlein mit Sahnequark



Heute "Kürbisküchlein mit Sahnequark, nach einem Rezept aus dem Internet. Bei mit kam es per Feed von PaprikaMeetsKardamon, den ich nicht abonniert habe, aber der von irgendwo verlinkt war.

Was man braucht:

  • etwa zu gleichen Teilen Lauch, Kürbis und Möhren (ab 150g), Kürbis darf auch ein bisschen mehr
  • jeweils geschält und geraspelt, der Lauch in dünne Scheiben geschnitten und gut zusammen gemischt
  • dazu 1-2 Ei
  • etwas Mehl (2 EL) und/oder Semmelmehl nach Bedarf
  • Gewürze: Salz, Pfeffer und etwa 1 TL Curry Pulver
  • etwas mehr Öl zum Ausbraten

für den Sahnequark

  • 100-250g Sahnequark, je nach Masse Kürbismasse
  • Salz und Pfeffer
  • Schnittlauch & Petersilie, oder andere
  • wer mag, kann etwas Gurke darunter mischen, macht das Ganze leichter und frischer,
Kürbismasse im Öl auf mittlerer bis hoher Stufe goldbraun ausbraten

Gemüse reiben und mit Ei und Mehl zu einer Teigmasse mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Pfiff gibt den Ganzen etwas Currypulver. "Teig" sollte zusammenhängen. Ist er zu flüssig, weil das Gemüse aufgrund der Salzzugabe etwas Wasser lassen, kann man mit etwas Semmelmehl abhelfen... Achtung, Masse sollte nicht zu trocken werden.

 

Quark mit Gewürzen und Kräutern mischen und etwas ziehen lassen, während die Küchlein braten.

 

Sahnequark mixen und etwas ziehen lassen

Öl in einer Pfanne erhitzen, mittlere bis hohe Wärmestufe. Je 1-2 Esslöffel Teig im Öl breit drücken, nicht zu dünn, sodass Fladen beim Ausbraten zum Küchlein wird. Etwa 3-5 Minuten pro Seite bräunen, nicht zu dunkel werden lassen, aber Kürbis und Möhren Zeit geben zum durchgaren.

 

 

 
Küchlein warm stellen










 

Keine Kommentare: