2013/10/22

[reread]: Chaos auf zwei Beinen - Bridget Jones at its best


kurz&gut: Helen Fielding- "Bridget Jones - Dairy" [engl. - Hörbuch & deutsch - Softcover] 



Dieses Buch ist sowohl Vorbereitung des neuen Bridget Romans gewesen als auch ein reread eines Lieblingsbuches (auch wenn ich Teile als Hörbuch gehört habe) und damit mein Oktober-Entry der Lieblingsbuch-Challenge. Was nicht bedeutet, das ich nicht noch mehr aus der Kategorie ChickLit lese. Ich halte Euch auf dem Laufenden. 



Das Tagebuch die Tagebücher der Bridget Jones
Erste Schritte
Mit dem ersten Tagebucheintrag fällt man sozusagen kopfüber in das Leben von Bridget Jones - über 30 Jahre, Single und leicht übergewichtig. Zumindest nimmt sie sich - am 1. Januar - für's neue Jahr vor, weniger zu trinken, zu rauchen und endlich abzunehmen. Ausserdem will sie einen netten Mann finden, denn vor allem ihre Verwandtschaft findet ihren Singlestatus in ihrem Alter schlicht unhaltbar. Das sich die Gute vor allem selbst im Wege steht, ist dabei genauso witzig wie die Kommentare ihrer Eltern und Freunde.

Wer ist drin?
Bridget ist alles andere als perfekt und stolpert eher von einer Katastrophe ins nächste Fettnäpfchen und meistert dieses Chaos dennoch mit so viel Charme und vor allem Humor. Bridget muss man einfach mögen, irgendwie erkennt sich wohl jede Frau in ihr, uns sicher auch der ein oder andere Mann. Bridget kam vor Sex and the City, vor social media und sogar vor texting in unser Leben und zeigte uns, wie man den ganzen SingleIrrsinn trotzdem überlebte.
Dabei helfen auch der beste Freunde Jude, der leider nicht auf Frauen steht, Tab

Wie liest's sich?
Unbeschwert, leicht und flockig. Da das gesamte Buch als Tagebuch formuliert ist, bekommt der Leser wirklich den besten Einblick in Bridgets Leben und ihre Gefühlswelt. Dabei schämt man sich mal fremd, man freut sich mit Bridget oder lästert mit ihr und dem Vater über das merkwürdige Verhalten ihrer Mutter, genauso wie mit ihren Freunden über vermeintlichen Affären.

Wo spielt's (Buchwelt &Setting)?
London ist das perfekte Setting für eine solch durchgeknallte Protagonistin, die trotz alledem einfach erfrischend echt erscheint. Bridget ist weder Held noch Antiheld, sondern schlicht Bridget, mit einer nicht perfekten Familie und inklusive ihrer ganzen Fehler und manchmal eben auch Schimpfwörter. Der Leser erlebt live den Kampf gegen die Kilos, die Abstürze, das Weh (Liebeskummer) und das Jauchzen mit. Ganz nah weil mittendrin.

Wie ist es erzählt?
Da in Bridget Leben alles gleichzeitig und doch irgendwie nie passiert, liest sich das Buch auch so. Nichts "scheint" geplant, alles platzt irgendwie so rein und Bridget versucht das beste aus allem zu machen. Manchmal klappt"s, manchmal nicht. Aber alles voller liebevoller Details, denn Bridget ist manchmal so aufmerksam wie sie eben andererseits ab und zu unaufmerksam ist. Bridget ist ein Träumer, ein Idealist und doch voller Selbstzweifel und Kummer.  Dabei schafft das Buch Tagebuch und gleichzeitig Roman zu sein, und schafft damit ein ganz besonderes Genre des ChickLit.
Legendär sind Bridgets "WILL - WILL NOT" listen, mit denen sie versucht ihr Leben in den griff zu kriegen.

Zitate

“It is a truth universally acknowledged that when one part of your life starts going okay, another falls spectacularly to pieces.” 


"Can officially confirm that the way to a man's heart these days is not through beauty, food, sex, or alluringness of character, but merely the ability to seem not very interested in him."


"Sink into morbid, cynical reflection on how much romantic heartbreak is to do with ego and miffed pride rather than actual loss” 



"When someone loves you it's like having a blanket all round your heart..."


Gutes & Schlechtes
+ die Figuren (Freunde, Familie, Kollegen) sind fabelhaft gezeichnet und voller eigener Probleme
+ der britische Slang, wenn auch nicht immer einfach zu verstehen
+ die zwei wirklich genial unterschiedlichen Love interests, die nich passender sein könnten. Das charmante Ekel Daniel Cleaver, und der fürchterlich snobistische aber romantische Mark Darcy
- Bridget's stetige Fehler, aber dafür lieben wir sie ja auch
- leider nicht wirklich mit Spannungskurve aber sehr unterhaltsamen Geschichten
- japp, auch hier: eine Dreiecks-Geschichte, nicht wirklich originell, aber sehr amüsant


Fazit
Bridget Jones Diary ist mehr als ein Frauenroman: Zum einen hat er dieses Genre nicht nur wiederbelebt, er hat es wiederentdeckt und in den Himmel erhoben. Ein Werk mit fürchterlich wahren und dennoch extrem überzogenen Episoden, bei dem man schmunzelt udn lauthals lacht, mit Bridget im Kummer versinkt udn wieder aufsteht und sich selbst als völlig normal empfindend das Buch berschliesst. Denn wenn bridget ihren Traumann finden kann, dann wir doch auch, oder?
Geniale Unterhaltung auf leichtem Niveau mit fabelhaften englischen Slang und viel Spass mittendrin. Zwar keine Hochliteratur, aber definitiv nicht nur was für Frauen. Denn irgendwie ist JEDER ein bisschen Bridget.



Fazit: 4 von 6 Sternen

aufgeschlüsselt:
Story: 4 / 6
Sprache: 5 / 6 
Charaktere: 5 / 6
Spannung: 3 / 6

fikt.Welt: 4 / 6 



    Helen Fielding - "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück" - OT: Bridget Jones' Diary  - Goldmann - 2. Juni 1999- [deutsch -Softcover] - ISBN-10: 3442443925 - ISBN-13: 978-3442443925

    Helen Fielding - "Bridget Jones' Diary " - unabriged (ungekürzt) - Gesprochen von: Imogen Church - Pan Macmillan Publishers Ltd. - 10.10.2013- [engl - audiobook via audible] - 08:27H

    Keine Kommentare: