2013/09/19

Challenge: Lieblingsbücher

Lieblingsbücher Challenge der Bücherphilosophin

Soooo viele neue Bücher und immer will man neue haben.

Aber ich habe früh für mich entdeckt, dass das wiederentdecken in bekannten Büchern auch sehr viel unbekanntes mit sich bringen kann. Denn man selbst - als Leser - hat sich verändert, bringt anderer Erfahrungen, andere Gefühle und Launen mit - und manchmal auch nur ein anderer Alter. All das verändert eine Leseerfahrung und macht sie manchmal reicher.

Es gibt so einige Bücher, die ich gerne noch mal lesen will, und Lieblinsgbücher, die ich euch so hier noch nicht vorgestellt habe. All das vermag diese Challenge für mich - sozuagen miterledigen - und gleichzeitig ist es ein Anreiz, statt schlechtem Gewissen, wenn man so ein altbekanntes Buch aus dem Regal zieht, um in eine bekannte Buchwelt zu reisen.

Ich freue mich und bin ganz aufgeregt, auf das Abenteuer... Und weil das Lesen in grösserer Runde ja auch Spass machen kann, schliesse ich mich diesmal offiziell dieser Challenge be der Bücherphilosophin an.

Und so ist auch das Regelwerk überschaubar:

  1. Was? - 12 Lieblingsbücher in 12 Monaten 
  2. Wann? - 01. Oktober 2013 bis 30. September 2014 
  3. Wie genau? - Diee Leseliste stellt sich jeder selbst zusammen 
  4. Frist? Anmeldung bis zum 30.09 per Kommentar bei ihr auf dem Blog unter dem Post
  5. Was ist zu tun? - Rezension/Lesebericht zum Buch auf Deinem Blog/lovelybooks/goodreads 
  6. Noch was?  - Wer mitmacht, darf das wunderbare Logo verwenden 
  7. Extra? - Bei mehr als 10 Teilnehmern verlost sie am Ende ein paar Buchpakete
fabelhaft oder? 
Ich finde das mehr als überschaubar und machbar... Und freue mich, und denk schonmal über die mögliche Bücherliste nach, die sich ja zum Glück innerhalb des Jahres ändern darf... Fragt sich, wo ist die Challenge? Rein in das Vergnügen...

Auf der dazu kreierten Seite, werde ich dann schonmal meine Lieblingsbücher sammeln... Da ich ja erstmal in den Urlaub fahre, werde ich mich später auf 12 "einigen", vermutlich endet das in "eins von dem Autor", eins von dem "etc", schlicht weil meine Leselaunen schlecht vorzuahnen sind...
Aber da man sich die Leseliste ja selbst zusammenstellt, sollte das ja kein Problem sein,
oder?  

Keine Kommentare: