2013/08/05

Montagsfrage XXIII: Wo liest du im Sommer am Liebsten?

Heute tatsächlich montags, die Montagsfragen von Paperthin. Und diesmal ohne grosses Brumborium und eher kurz:
(c) Paperthin

Wo liest du im Sommer am Liebsten?


Heute wohl mal kurz und knackig: Seitdem ich meinen Balkon habe und der für seine wenigen Quadratmeter eine echte Oase ist mit grossen Hibiskensträuchern, Tomätchenpflanzen, einer Kamelie und 2 riesengross bepflanzten  Balkonkästen - meine Balkon. Abends, wenn die Sonne langsam untergeht, für mich regelrecht eine Oase... Füsse auf den anderen Stuhl, die Solarbeleuchtung an (reine Atmosphäre, kaum Beleuchtung) und dann am liebsten auf iPad oder Kindle (da Leseleuchte dran), ein Glas Weinschorle oder Wein dazu und evtl Musik. Evtl. Hach.... 
Bitte die nebenstehenden Bilder einfach im Kopf mixen :)
Oder  -zum Beispiel wenn ich eh gerade lüfte, beide Balkontürflügel weit auf und dann - in meinem Lieblingslese-schaukelhängesessel. Den habe ich jetzt schon 15 Jahre und er ist mein treuer Begleiter. Immer mit umgezogen. Ich liebe seine individuellen Lesepositionen, die Mümmels turnen gerne unter ihm auf dem Teppich und es ist immer hell und luftig... Absolute Sommerlieblingsposition.



Generell ist im Sommer natürlich die Strandlektüre am Strand (im Bestfall in Italien) ganz besonders speziell. Aufgrund der eingeschränkten zeitlichen Möglichkeit, ist es wohl aber eher NICHT die Lieblingsstelle, weil einfach zu schlecht zu erreichen. Aber die Momente im Urlaub sind mit die tollsten. 

Kommentare:

Kalliope hat gesagt…

Der Schaukelsessel sieht aber auch einfach zu gemütlich aus. Wir haben jetzt einen Hängesessel auf dem Balkon - auch sehr sehr toll. Leider fehlt mir nur die Zeit zur ausgiebigen Nutzung...

momo hat gesagt…

Jaaaaaa. die Dinger sidn aber auch genial.... vielleicht jetzt nicht der Traum eines Innenarchitekten, aber für mich eindeutig der Hit?
Aber müsste dank des Schwingens und Schaukeln dein Sohnemann das Teil nicht lieben... und schläft er vllt. dabei sogar ein, udn du kannst lesen???
(Stichwort hinterhältiges Nutzen von Möbeln zur Kinderberuhigung)

Kalliope hat gesagt…

Khehehe, so Schaukelstuhl-Style. Hätte bestimmt super funktioniert, als er noch kleiner war, da gab der Balkon aber noch keine Aufhängemöglichkeit her. Jetzt ist der Kleine zu groß und zu wach/neugierig. Sobald sich irgendwas um ihn herum bewegt, schläft der Kerl mir nicht mehr ein (außer in der Trage), weil die Welt einfach viel zu spannend ist, um die Augen zuzumachen. Jetzt muss ich halt den Rolladen runter lassen, damit er Mittagsschlaf macht...^^
Na ja, aber mein eigentlicher Zeitfresser ist ja meine Masterarbeit, die ich jetzt endlich so richtig angefangen habe.