2013/08/19

[ 11 | 31 - 3 ] - Ein Buch aus Deinem Regal, das völlig aus der Reihe tanzt und gar nicht zu den anderen passt.

11. Tag von 31 Tage - 31 Bücher, zum dritten:  "Ein Buch aus Deinem Regal, das völlig aus der Reihe tanzt und gar nicht zu den anderen passt."

*Landeserfahrungsliteratur
Ich befürchte, so was hab ich eher nicht. Wir - ich lese eher sehr breit gefächert, weswegen mein Buchregal per se Genre sortiert ist...
Da steht viel Fantasy & Romantasy, Mysterie, viel Dystophie, viel Young Adult aber auch Girlygirl-Literatur neben Krimis, Thriller, Landeserfahrungsliteratur*  (* siehe Bild), ein bisschen Philosophisches, ein bisschen historisches, ein bisschen Zeitgemässes, Klassiker, deutsch, russisch, amerikanisch, "neue" Klassiker und und und... also bunt gemixt...
Da hat es ein buch schwer rauszufallen, Ich habe sogar ein kleines Regal mit Biographien, die eher weniger mein Lesegenuss sind. Aber so fand mein Manfred Krug auch sein fach neben Helmuth Kohl und Bud Spencer (ich berichtete darüber schon). So haben wir auch die "Eine Frau - Ein Buch", bzw "Ein Mann - ein Buch" oder das "Schottsche Sammelsurium". Alle gelesen, aber solche sind eher selten in unserem Buchregal.

Komplett raus fällt wohl die Musikabteilung: Die ist klein und überschaubar, aber wieder sehr breit. Da steht Metallica's "So What" neben den Opernbuch.
Letzteres wie man sieht deutlich oft benutzt. Wenn immer wir eine Oper besuchen, lese ich mich erstmal schlau. Denn wenn man von einer Oper den Inhalt kennt, kann man sehr viel besser die ganzen Feinheiten der Aufführung geniessen und hat (gerade wenn in italienisch gesungen, was ich sehr mag) nicht das Problem die Darsteller zuzuordnen.




 Auch haben wir eine sehr grosse Kochbuch-Abteilung. Die Jamie Oliver die oben drauf liegen, sind eher die, die wir oft brauchen und nutzen und die deshalb nicht im Regal stehen. Ein in letzter Zeit ab uns zu gebrauchtes ist das "Vegan for Fit" Buch von Attila Hildmann. Das fällt komplett raus aus den anderen Büchern, die eben über Landestypische Kücher oder grundlegende basics informieren.
Nicht dass ich ein Fan wäre (Gott bewahre), oder gar vegan leben möchte; - es hat es schlicht einige Ideen in unsere Küche gebracht, wie man Gemüse etwas spannender auf den Tisch bringen kann. Eigentlich wollte ich ja schon öfter ein bisschen zur Kategorie "Kochbuch"-Kochen bloggen, habe aber das Gefühl, dass dies eher ein nicht so gern gelesener Bereich hier ist...
Kochbuchkochen nach "Vegan for Fit" 


Und wie tanzt Kalliope buchtechnisch aus der Reihe? 

Keine Kommentare: