2013/07/22

kurz&gut - sommerlaunige Lektüre mit ernstem Ende

 kurz&gut: Huntley Fitzpatrick - "My Life next Door" [englisch - ebook]


Erste Schritte
Wieder eine YA-Perle. Aber vom feinsten. Leicht und locker fängt sie an, und bringt uns in das Leben von Samatha Reed, Tochter einer perfektionistischen Alleinerziehenden, die Zaun an Zaun mit den Garrets lebt, einer 10-köpfigen Familie - naja wohl eher Rasselbande - bei der Natur gemäss nicht alles perfekt ist: Sie sind öfter laut, nicht ganz so ordentlich, oft anhänglich und vor allem - in der Überzahl. In Nachbarschaft einer engagierten zielstrebigen Politkerin ein Problem und doch sehnt sich Sam seit Einzug dieser chaotischen Familie nichts mehr als Teil dieses Chaos zu sein.

Wer ist drin?
Sam ist ein nettes, gehorsames Kind. Zumindest nennt sie ihre Mutter so, ganz anders als ihre leicht extrovertierte, nicht ganz so perfekte Schwester Tracey. Und so träumt sich Sam - auf dem Dachvorsprung heimlich in das liebevolle Chaos nebenan, bis auf einmal Jase - drittältester Spross von gegenüber - ihr Gesellschaft leistet. Und ganz plötzlich werden Träume wahr, wie gut das ihre Mutter viel zu sehr in ihre Politkampagne Senatorin zu werden verstrickt ist und ihre beste Freundin gerade mehr mit ihrem Bruder und dem Ziel einfach weg zu kommen zu tun hat.

Wie liest's sich?
Locker, leicht und flockig. Das sommerliche Setting tut sein Übriges. Die Geschichte ist so leicht wie der Sommerwind und so schwer wie die Mittagshitze und das alles in einem.
Die Charaktere sind sympathisch und klar gezeichnet, und trotzdem voller Fehler und Imperfektionen. Einfach echt.

Wo spielt's (Buchwelt &Setting)?
Was braucht eine romantische, jugendliche Sommerliebesgeschichte? Na vor allem Sommer und Sehnsucht. Das die meiste Story hier auf dem Vordach, oder dem Haus der Garrets spielt ist dabei eher positiv, denn das Chaos eine Grossfamilie wird perfekt beschrieben. Und so entwickelt sich die Liebesgeschichte ganz untypisch zwischen Windeln, Kleingeschwistern, gestressten aber liebevollen Eltern - trotz Imperfektion - jeder muss die Garrets lieben.

Wie ist es erzählt?
Wie die Geschichte erzählt auch die Autorin als würde man bei ihr bei einer selbst gemachten Limonade sitzen. Dabei verliert sie nie die Sichtweise der Hauptprotagonistin Sam, trotzdem fühlt man sich rundrum erklärt. Fitzpatrick schafft es die Kleinigkeiten in den Vordergrund zu stellen, ohne dass man die Geschichte verliert und so erscheint einem das alles, als würde es tatsächlich nebenan passieren.

Zitate

"In the movies, clothes just melt away when the couple is ready to make love. They're all golden and backlit with the soundtrack soaring. In real life, it just isn't like that." 
(H.Fitzpatrick, My Life Next Door, S.217, 65%)



Gutes & Schlechtes
+ tolle, liebevoll gezeichnete Charaktere
+ absolut leichte und dennoch tiefgründige Erzählweise, man fliegt förmlich mit der Geschichte dahin
+ eine Geschichte geschrieben, als passierte sie tatsächlich gleich nebenan
- für mich verwirrend gegen Ende die Tiefgründigkeit, aber eigentlich kein Minus, eher extrem unerwartet


Fazit
Ein sommerleichtes Buch, absolut passend für Strand und Sonnentage mit einem überraschend ernstem "Ende", dass ich so erst gar nicht mochte und deswegen bei 80% abbrach. Aber dann kam ich zurück und Fitzpatrick fing mich sofort wieder ein. Denn so flockig und leicht wie es daher kommt, ist es gar nicht und trotzdem behält es diese sommerliche Leichtigkeit bei. Beinahe grandios, in jedem Fall mehr als nur lesenswert. Miss Fitzpatrick, I want more!


Fazit: 5 von 6 Sternen
aufgeschlüsselt:
Story: 5 / 6
Sprache: 5 / 6 
Charaktere: 6 / 6
Spannung: 5 / 6
fikt.Welt: 5 / 6 



    Huntley Fitzpatrick - "My Life Next Door" - deutscher Titel: Mein Sommer nebenan  - Puffin Verlag - 14. Juni 2012 - [englisch] - ISBN-10: 0803736993 - ISBN-13:978-0803736993 - ASIN: B006CUDF1I

    Keine Kommentare: