2013/06/24

Montagsfrage XVII: Welches Buch nimmst du mit in den Sommerurlaub?

Montags, und wie nun schon oft, fragt uns Paperthin über unsere Lesegwohnheiten aus. Heute geht's dabei um Sommer und Urlaub.
(c) Paperthin
Welches Buch nimmst du mit in den Sommerurlaub?
Mein Sommerurlaub ist meist eher so ein Herbsturlaub. Das ist eben so, wenn man in der Firma noch ohne Kind ist. Denn logisch, die Familien mit schulpflichtigen Kindern, haben Ferienvorrang. Aber das ist mir ganz recht so, ich mag meine Ferien weder zu warm noch zu überlaufen. 
Zu den Büchern, ich fahre gern mit meiner Familie in Urlaub. Ich war nie so ein, mit meinen Eltern möchte ich nicht gesehen werden Kind. Selbst zu Unizeiten habe ich mich gefreut, Familienurlaub zu machen. Nun fahren meine Eltern seltenst in Hotels sondern eher in Ferienhäuser und -wohnungen. So kann man sich gut aus dem Weg gehen im Zweifelsfall.

Viel toller ist aber, dass man so nur 2-3 Bücher mitbringen kann, aber trotzdem 8-10 lesen (natürlich vorausgesetzt, der Lesegeschmack ist ähnlich, aber ab und zu lese ich so auch genrefremd und entdecke so über den Tellerrand). Gerade am Strand kann man so schnell mal wechseln, ohne gleich ne eigene Lesetasche mitzunehmen. Und wenn jetzt noch ein, zwei einen vollgepackten kindle mit haben, sind die Leseferien perfekt. 
Einzige Regel wenn es geht keine Reihenbücher - Fortsetzungsromane mitnehmen. Also wenn dann Band 1 oder nur solche, die man auch ohne Vorwissen lesen kann. 

Und ja falls ihr mal 6 Personen - irgendwo - in ein Buch vertieft seht, ist das vielleicht meine Familie auf Urlaub. Das kann auch gerne mal mitten in der Stadt in einem Park sein, wenn alle ihre Füsse entspannen müssen, oder im Cafe. Bei uns schweigt man sich nicht an oder redet Small Talk, bei uns liest man. Jeder hat egal wo immer mind. ein Buch in der Tasche. Für Schlangen an Sehenswürdigkeiten, spontane Strandbesuche, lange Wartephasen im Restaurant. Wir reden auch gerne miteinander, aber noch lieber lesen wir miteinander.   

Keine Kommentare: