2013/06/19

Leserunde zu "Artikel 5" von Simmon - Zwischenstand 1. Woche

Ein, zwei LeseAbend/e später, 2 1/2 Kapitel in der Story (10% oder 41 Seiten) und ich habe ein Problem.

Mein Kindle quillt über vor Notizen und Markierungen. Ich mache mir ernsthafte Gedanken, wie ich einen Post ohne Spoiler zustande kriege. Das hab ich mir nicht überlegt. Bei einem solchen dystopischen Thema ist es fast unmöglich zu diskutieren ohne nicht zumindest die Umstände, Grundsätzliches der Buchwelt preiszugeben. Bin ich zu kritisch? Ich glaub', der Anspruch einer Leserunde lässt mich zu kritisch lesen.

Naja, bis zum Wochenende ist ja noch Zeit. Wir werden sehen, ob sich meine Einwände zerstreuen, bzw. wie ich damit umgehe... Vielleicht zwei Posts, einen spoilerfreien Artikel und einen für Mitleser und schon das Buch gelesen Habende?
Klingt aufwändig... Sooo viele Gedanken...


Grundlegendes und Einführendes zur Leserunde gibt es hier, alles rund um und zu dieser Leserunde hier



Kommentare:

Kalliope hat gesagt…

Habe ich auch schon drüber gegrübelt. Daher werde ich wohl einen einleitenden Text schreiben, der das Gelesene (hoffentlich spoilerfrei!) zusammenfasst. Dann kommt ein Break und wer wirklich weiterlesen und Spoiler riskieren will, muss zumindest erst selbst klicken, um weiteres lesen zu können. Dann ist es zumindest "auf eigene Gefahr"... So als Kompromiss?

Kalliope hat gesagt…

P.S. Denke, bei den ersten Kapiteln ist das noch gar nicht ganz so tragisch. Heftig wird's natürlich bei der letzten Runde, wenn der Schluss zur Diskussion steht...

momo hat gesagt…

hast du Notizen, ich lese ja sonst ohne, ab und zu markiere ich in ebooks, aber diesmal.. hmh, vllt. ist das mein schul-ich, dass dann wie bei den interpretationen erstmal alles notiert... komisch, die sache?

Kalliope hat gesagt…

Ich hab' keine Notizen... Hab' mich aber immer wieder an einen Post-Entwurf gesetzt, sobald ich das Gefühl hatte, ein paar Gedanken festhalten zu müssen. Bin auch froh, dass ich das gemacht hab', sonst wäre mir das wohl abhanden gekommen. ;) Das mit dem "Schul-Ich" find' ich grad interessant. Ich hab' nämlich am Anfang auch überlegt, ob ich mir eine Art Lesetagebuch anfertigen soll und ggf. noch die Personen in ein Diagramm setzen. Aaaaber dann habe ich mir gesagt: "Halt, du liest hier immer noch zum Spaß!"

momo hat gesagt…

Ich finde ja auch, ich sollte das nicht machen, aber es ist eben passiert... Auf dem kindle.. Normal markiere ich nur, und jetzt hab ich x Stellen markiert udn an einige Notzien gemacht. ich hab noch keine Ahnung ob und wie ich das notiere, aber prinzipiell gebe ich dir recht. ich les zum spass. Aber wie befürchtet, hat mein ICH gleich umgeschaltet... MÖRPS. vielleicht krieg ich ja das noch unter kontrolle...

Kalliope hat gesagt…

Hmm... dafür drücke ich dir fleißig die Däumchen. Wäre ja schade, wenn das Buch darunter leiden müsste bzw. dein Leseerlebnis damit.