2013/05/21

Montagsfrage XII: Welches Buch hast du zuletzt abgebrochen?

Und wieder eine Woche rum, und wieder wird aus der Montagsfrage bei mir eine Dienstagsfrage, was schlicht dem chaotischen Leben geschuldet ist, wahrscheinlich fällt deswegen diese Woche die Antwort auf die geliebte Montagsfrage wohl etwas kürzer. Mal schauen, was sich Paperthin diesmal ausgedacht hat:

Welches Buch hast du zuletzt abgebrochen?

Hmh, lasst mich überlegen. Ist schon etwas länger her, da habe ich "Die Bücherdiebin" von einem meiner Lieblingsautoren Markus Zusak abgebrochen. Irgendwie komm ich in das Buch nicht rein, es deprimiert mich von Anfang an. 

Und dann habe ich mir JK. Rowlings Erwachsenenbuch "The casual vacancy" angefangen, und auch schon mit Skepsis, weil ich ja wusste, kein Fantasyelement, reine Erwachsenenliteratur. und so habe ich in meiner Kopf die "Spiesser" mit den Dursleys gleichgesetzt, was dazu führte, dass ich immer und überall einen Zauber erwartete. Und ja, das wurde einfach zu anstrengend. Irgendwie schleppte sich das und immer wieder wurde wiederholt, was der zu dem sagte. Ich glaube Gesellschaftsstudien sind nicht so meins. Naja. Auch hat die Sprache da viel gelitten. Schade. Leider. 

Ausserdem ein paar kleine Independent - Geschichte, viele weil schlicht grauenhaft schlecht vom Editing he r- RS-Fehler, Grammataikfehler (und wenn ich das als NICHT Native-Speaker in der englischen Sprache feststelle, ist es wohl weitrein böse) und einige einfach nicht logisch. Sowas macht mich wahnsinnig. 

Ich finde ein Buch abbrechen auch nicht schlimm, weil wer weiss, vielleicht ist es einfach nur die falsche Zeit. Den meisten abgebrochenen Büchern gebe ich eine zweite Chance, manchen auch mehr. Und manche - so stellt sich heraus - liegen mir einfach nicht. Meist lasse ich diese irgendwo liegen (Bahn etc) - lasse sie frei. Nur weil ich es nicht mochte, muss es ja nicht schlecht sein.  

Kommentare:

armariumnostrum hat gesagt…

Aha. Siehst mal und mir hat die Bücherdiebin sehr gut gefallen. Das finde ich grad sehr amüsant! :-)

LG horrorbiene

Temptationlady hat gesagt…

Hallöchen!

Zu der Bücherdiebin kann ich nur sagen, ich hatte das Gefühl am Anfang auch. Es deprimierte mich und ich fand keinen Zugang, weil das Thema mochte ich so gar nicht.
Ich habe es dann später in einer Leserunde gelesen und bin dankbar drüber. Ich mochte das Buch hinterher richtig gern weiter lesen. Ich glaube, man muss über einen gewissen Punkt hinaus gelesen haben, um gerne weiter zu lesen.

LG

Lady

Kalliope hat gesagt…

Es gibt auch einfach viel zu viele Bücher, die man lesen könnte, und die ienem bestimmt gefallen, warum sollte man dann seine Lesezeit an Bücher vergeuden, die einem nicht zusagen. Wobei ich ja "Die Bücherdiebin" zu meinen absoluten Lieblingsbüchern zähle - so unterschiedlich sind (Lese-)Geschmäcker eben. :)

momo hat gesagt…

Jaja, das ich in die "Bücherdiebin" nicht reinfinde wurmt mich sehr, und ich hoffe sehr, dass @Temptationlady da recht hat und ich - dem Buch einfach beim seiner zwieten Chance ein Stück weiter komme. Denn so viele Blogger, deren Lesegeschmack ich teile, mögen das Buch, das ist schon sehr seltsam, dass ich es dann gar nicht mag. Aber naja. 2nd chances - nicht wahr. Mal schaun. Vielleicht ja diesen Sommer. Wenn die Sonne scheint und ich auf meinem Balkon sitze, mit nem tollen Kaffee und nicht depremiert werden kann ;) ... Und wenn nicht, ja dann halt nicht. Dann hol ich mein Catch 22 raus und re-lese das, nicht wahr, @armariumnostrum. Und ansonsten lese ich einfach ein anderes Buch mit dir @Kalliope. Ist ja nicht so, als gebe es nicht genügend Bücher.

Kalliope hat gesagt…

Vielleicht klappt es ja wirklich mit dem 2. Versuch. Aber dass es dich deprimiert hat, kann ich schon verstehen, ist schon ein trauriges Buch. Wobei ich es wirklich liebe und die Melancholie daran auch. Wohl, weil mich das Buch so sehr mitzunehmen wusste... So oder so freue ich mich schon auf unser gemeinsames Lesen! :)

rennhenn hat gesagt…

Und noch eine Stimme für "Die Bücherdiebin". Mag das Buch auch sehr, schade, dass ihr zwei bisher nicht miteinander warm geworden seid. Aber vielleicht irgendwann mal...