2013/05/07

Alles neu macht der Mai, oder wenn die Momo selbst die Wand anmalt...

In der letzten Wohnung war mein Schlafzimmer wohl mit das knalligsten Zimmer, was daran liegt, dass ich im Winter schnell Depressionen kriege und dann brauche ich morgens extra Motivations zum Aufstehen. Da ich ein sehr farbempfindlicher Mensch bin - bei mir übersetzen sich Farben eigentlich direkt in Gefühle - hatte ich mich für ein knalliges Orange mit hohem Rotanteil entschieden, welches dass Zimmer bei Sonneneinstrahlung regelrecht zum Glühen brachten. Es strahlte und man konnte fats gar keine schlechte Laune haben.

Mit den hellen Möbeln und dem dunklen Boden gab es wahnsinnig tolle Kontraste. Ich liebte dieses Schlafzimmer und seine Farbgestaltung.

Allerdings war - verständlicherweise - mein Held nicht immer so angetan von der Farbwahl und so haben wir uns früh entschieden, das neue riesige Schlafzimmer ruhiger zu gestalten... Dafür ist jetzt meine Küche knallig und positiv. Und sicher wird es auch irgendwo eine farbliche Reminizens and mein altes Schlafzimmer geben.

Das neue sollte erstmal weiss bleiben, mit ein paar braunen Akzenten, aber schon mit den lackweissen Kleiderschrank wurde es mir schnell zu weiss und so suchten wir nach 2 passenden Brauntönen, die den hellen Wunsch meines Helden genauso erfüllten, und zum Boden (mit Parkett und Fussbodenheizung drunter) passten und meinem dunklen Wunsch um unseren weissen Bett ein bisschen Kontrast und Tiefe zu geben.

Und dann haben wir im neuen Schlafzimmer (ich nenne es auch gerne Ballsaal, weil wir von winzig auf gross gewechselt haben, und ich dessen Grösse einfach wirklich geniesse. Soviel Platz, so viel Weite im Schlafzimmer. Ganz fertig bin ich dabei noch nicht, aber es wird und mit den zwei Brauntönen bin ich so richtig glücklich.


Das Helle nennt sich ganz offiziell "Nordseestrand", dass ich aber sofort in "Milchkaffee" umtaufte... denn mein wochenendlicher Morgen-Latte-Macchiato ist hat umgerührt genau diese Farbe. Und das Dunkle nenne ich entweder "Cappuccino Dopio" (also mit zwei Espressi) oder "Lindt Vollmilch" :)

Und dank meiner jahrelangen Malererfahrung habe ich auch eine wirklich spitzenmäßig geradlinige (unausgefranste) Linie hinbekommen, die dank des Laserniviliergerätes auch ganz sicher ganze waagerecht bzw. vertikal ist...

Denn gerade im Schlafzimmer stören ja diese kleinen Details, wenn sie nicht perfekt sind!

Und die kleinen Details kommen noch, so will ich ein paar stilisierte Vögel auf diese Linie malen und vielleicht sogar eine Eule auf einem Ast, wie in diesem Bild hier (übrigens ein der meist besuchten Artikel meines Blogs hier.) Natürlich nur in dem braun und ein bißchen stilisierter...


Kommentare:

Kalliope hat gesagt…

Das ist echt schick geworden! Wünsche euch weiterhin frohes Einrichten und Einleben in der neuen Bleibe! :)

abraxandria hat gesagt…

ich bin auch sehr farbempfindlich, deshalb kann ich aber keine knallfarben ab und wähle eher naturtöne. deine beiden brauntöne gefallen mir sehr gut! und eine eule würd ich entzückend finden!

thema eule... was macht eigentlich das gewinnspiel, wo du u.a. eulenlesezeichen verschicken wolltest? jetzt ist schon viel zeit vergangen, da muss ich doch einfach mal nachfragen...