2013/04/26

Balkonfreuden - sommerliche Leichtigkeit auf dem Teller


 Als langer Balkonersehner und -wünscher nutzt man diese ja sozusagen absolut wahnwitzig in der Anfangszeit. Wir haben noch keine Blumen, noch kein wirklichen Plan, wie wir auf die 2qm all den Nutzen raufkriegen, den wir uns dort vorstellen, aber bei dem momentanen Sommersonnenwetter ist das alles egal. Er wird genutzt. Auch wenn ich immer die Balkonmöbel dann reinstellen muss, weil sie noch nicht laisert und damit wohl nicht regenfest sind.

Aber das ist mir ein Abendessen auf dem Balkon wert. Italienischen Sommerstrandschirm raus, allein wegen dem Feeling, Bunnies mit raus und dann eine Kleinigkeit gekocht.
Gestern hab ich mir den Luxus gegönnt sozusagen nach Appetit einzukaufen (und nur fürs Abendbrot) und dann draufloszuköcheln.

Heraus kam ein sommerlicher Papaya-Avocadosalat mit Spinattagliatelle mit mediteraner Avocado-Scampi-Picandou-Sauce bzw Avocado-Prociutto-SahneSauce - der Held mag Scampis nicht so, also hab ich nach dem Pasta-vorkochen (max die Hälfte bzw 2/3 der Zeit kochen, sie müssen extrem zu bissfest sein, kurz zur Seite stellen) einfach zwei Pfannen aufgestellt und meine Zutaten verteilt.

Was man braucht (2 Pers:)

  • Avocado (so eine halbe für alles reicht) - in Würfeln
  • Rest Papaya (so etwa eine halbe Hand) - in Würfeln
  • 10-15 Kirschtomaten, 
  • 3 Strauchtomätchen für den Salat, geviertelt oder geachtelt
  • ein bissen Salat oder so ein Salatmix, max Handvoll
  • ca 4cm einer Gurke - halbieren und dann kleine Steifen
  • 1 kleine Zwiebel, bei mir 1/2 Schalotte und 1/4 einer roten Zwiebel, in feinen Streifen
  • 4-8 Oliven, halbiert oder geviertelt
  • ein Teil eines frischen Knoblauchs - zum jeweils in die Pfanne legen
  • Olivenöl zum Braten und das ganz tolle für den Salat, etwas Balsamico
mediteraner Avocado-Scampi-Picandou-Sauce
  • kleine Packung fertiger Scampis
  • 1 Picandou-Schafskäse (soooo lecker)
  • etwas Rose- oder Weisswein, wer will
Avocado-Prociutto-Sahne-Sauce

  • Prociutto cotto oder nach Geschmack was anderes
  • eta 80-100ml Sahne
li - die Pastapfanne mit Scampi und Picandou
re - die Pfanne mit etwas mehr Oliven und Prociutto cotto
Zubereitung 

für den Salat:

  • Salatmischung in einer kleinen Schüssel ausbreiten ggf. waschen
  • ca 1/3 der Avocadowürfel hinzu, die Gurke und die Tomate, etwas Zwiebeln dazu
  • mit Olivenöl und Balsamico umrühren und lecker Meersalz und frisch geriebenen Pfeffer hinzu
  • wer mag noch etwas frische Kräuter darauf, am Schluss die Papaya dekorativ darauf verteilen.

für die Pasta:

  • Tagliatelle vorkochen, derweil die Zutaten bereiststellen
  • zwei Pfannen erhitzen: jeweils die Scampis und den Prociutto hinein
  • jetzt jeweils die Zutaten gerecht teilen:
  • Zwiebeln dazu und die Avocado, kurz schwenken und würzen (bei mir kommt zu Pfeffer rund Salz immer etwas scharfer Paprika und eine toskanische Gewürzmischung namens pici, der Held mag es schärfer.)
  • Nudeln hinzu und im Olivenöl trennt sich die Pasta wieder (deswegen gut würzen, das Öl ist Teil der Sauce und nimmt en Geschmack gut auf).
  • Mit Oliven und Tomätchen vermischen.
  • unter die Prociuttonudeln die Sahne mischen und kurz aufköcheln lassen.
  • den Picandou leicht zerteilen und unter die Scampi Mischung erstmal den Wein aufgiessen, fix aufköcheln lassen und dann den Ziegenkäse dazu (wird leicht warm und schmiegt sich um die Nudeln). Wichtig: ganz kurz vor Schluss!!!
  • Fix auf grossen Teller servieren, sodass noch Platz für den Salat ist. ;)

Mit Wein und Sonne auf dem Balkon geniessen und Fernweh kriegen :) Wer mag kann noch etwas Grana Padano oder Parmesan drüberhobeln, muss man aber nicht.

Keine Kommentare: