2013/03/18

Montagsfrage III - Welches war das letzte Buch, das du verschenkt hast?

Und schon wieder ist es Montags, und es gibt wieder eine tolle Frage von Paperthin, die ich auch dieses Mal erfreut beantworte.

Verschenkst du gerne Bücher? Welches war das letzte Buch, das du verschenkt hast?

JAAAAAAA!*
Ich liebe es Bücher zu verschenken, denn ein Buch zu verschenken, bedeutet mitnichten, dass man nix anderes gefunden hat. Wenn ich ein Buch verschenke, habe ich es entweder schon gelesen und als extrem toll eingestuft und möchte mein Leseerlebnis quasi weiter verschenken oder mein Lesegeschmack und der der beschenkten Person geht soweit auseinander, dass ich vorher Buchblogs wälze, Personen befrage** und dann ein perfektes Buch finden will. Wobei ich da meist nicht ganz komplett seinen Buchgeschmack aussuche (da wüsste ich ja nie, was die Person schon hat), sondern immer so etwas abseits suche, um kleine Perlen zu finden, die den Lesehorizont erweitern. Denn das sind meine Lieblingsbüchergeschenke. Oder ich weiss genau, was derjenige gerade liest und das er sich zum Beispiel eine Fortsetzung wünscht oder ein anderes Buch des Autoren, denn das ist etwas, was ich voll und ganz verstehe, habe ich einen Autoren gefunden, möchte ich am liebsten sofort sein Lebenswerk BESITZEN.

Seit längerem bemängele ich die Möglichkeit auch ebooks zu verschenken. Ja, ich kann ein Gutschein kaufen, und in der Karte schreiben, wozu der Beschenkte die benutzen soll bzw. ich ihm nahe legen, es dafür zu benutzen. Aber das ist nicht das gleiche. Überhaupt gar nicht, habe ich auch schon mehrfach per Eingabe bemängelt. Für mich das größte Manko am ebooks. Absolute Sauerei. Wäre doch soo toll, wenn man jemanden einfach so am GEBURTSTAG, MUTTERTAG ETC. heimlich ein Buch schenken könnte (und je nach Platz) würde das dann auf dem kindle/(jeglicher anderer) ebook-reader auftauchen, vielleicht mit einer kleinen (gestaltbaren) Notiz. Dann würde man eventuell ggf. gleich sehen können, ob derjenige das Buch schon hat. Das wäre doch eine fabelhafte Sache.


Wieso ich darauf komme, genau das ist das Problem. Ich habe wegen Stress meine beste Freundin lange nicht mehr gesehen, und als wir uns das letzte Mal sahen, war es spontan nach der Arbeit. Wir haben also immer noch nicht Weihnachtsgeschenke ausgetauscht. Ich habe jetzt eine Gutscheinkarte von ihrem bevorzugten ebook-shop und eine Liste mit Büchern, die ich ihr gerne schenken würde. Das auszutauschen, scheint irgendwie chaotisch. GRRR.

Ich würde ihr so gerne "Angelfall" von Susan Ee  und/oder Marie Lus "Legend" schenken. Hmpf.... Also eigentlich habe ich schon, sie weiss es nur noch nicht, bzw. die Karte hat noch nicht den Besitzer gewechselt ergo weiss sie noch nicht den code und hat die Lektüre noch nicht.


Und es könnte doch so einfach sein. *grummel*

* [bitte als erfreuten, jauchzenden Aufschrei lesen]
** [welche ich mit ähnlichem Lesegeschmack einstufe und deren Meinung ich lesetechnisch schätze]

Keine Kommentare: