2013/01/04

buchsaiten blogparade - (Buch)Jahresabschluss 2012



Ganz im Speziellen gibt es auch auf meinem Blog ein kleinen Buchrückblick, den die meisten Blogger (ob Buch oder nicht) ja schon im Dezember getätigt haben, wegen meiner Blogpause zwischen den Jahren eben erst jetzt. Und somit einen für mich halbwegs befriedigenden Jahresabschluss 2012:

* Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung)

Ich lesen seit diesem Jahr viel mehr Bücherblogs und habe ein paar Seiten gefunden, die relativ gut meinen Geschmack treffen, bzw. nach deren Rezensionen ich seh' ich meist schnell, ob mir etwas gefallen könnte. 
Normalerweise sind so kurze Novellen nicht mein Ding, aber Chelsea Fine "Sophie & Carter" hat mich beeindruckt. Ich hatte eine pure Liebeschnulze erwartet und bekam eine wirklich schöne Geschichte mit Romantik und sehr viel Hintergrund - manches hat mich bedrückt, aber die Kürze und der Schreibstil hat das sehr gut zusammengebracht. Eine echte Überraschung, die ich so nicht erwartet hatte.
Außerdem muss ich hier "Angelfall" von Susan Ee nennen, wo ich nach dem ersten Teil noch nicht entshceiden kann, ist es eine Dystophie, eine Fantasy, eine Romantasy, Science Fiction? Mal schauen, auf jeden fall packend geschrieben und unglaublich spannendes und einen mit sich ziehendes Buchuniversum, düster, anders und doch unsere Welt. Das habe ich tatsächlich auf Anraten von Amazon gekauft (Ihr wisst schon, adere Kunden kauften auch uns so), habe nicht viel erwartet, war gerade dabei ebooks zu entdecken. Eine echte Perle. Ich hoffe schwer es geht weiter... hier freue ich mich sehr auf die Fortsetzung.
Und dann wohl Hallgrimur Helgasons "Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen". Ich war früher so ein Krimiverschlinger und mittlerweile bin ich da wohl so rausgewachsen? Immer mal wieder kommt mir einer unter, das war so einer. Ein Geschenk, ein tolles und die Lektüre hat sich so dahin gezogen, aber dennoch war das Buch der Hammer. Am liebsten hätt' ich fast auf jeder Seite zitiert. Die Figuren waren toll gezeichnet. Alles so gescheiterte Existenzen, aber in aberwitzig. Wegen der Sprache ist das Buch nichts für zarte Gemüter, aber definitiv einen Blick wert. Nichts für jeden, aber einige werden sich echt festbeissen. 

(Und weil es zu lang geworden ist, für die die es interessiert, geht es hier per Klick mit 4 weiteren Fragen der Blogparade weiter)

* Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung)
Da ich schlechte Bücher ungerne bewerte, tue ich mich mit solchen Kategorien echt schwer. Eigentlich überall gut bewertet war die Significance Reihe von Shelly Crane, die mich so gar nicht überzeugte. Für mich eher so ein Reinfall aus der ebook Dystophie Ecke. Aber wirklich viel versprochen habe ich mir da auch nicht.
Vielleicht Rowlings "Erwachsenenwerk" - "The casual Vacancy", in das ich einfach nicht reinkomme. Schon Jane Austin etc ist mir meist zu langweilig, so Kleinstadtstudien mögen gerade durch das Nichtspassieren karrikiert werden, mich macht es kirre. Ständig die gleichen Gespräche, stetig gleiches. hach es geht einfach nicht vorwärts, Aber vllt. tue ich Frau Rowling unrecht, denn ich bin immer noch in den ersten 100Seiten.... Mein Unterbewusstsein hofft immer auf ein bißchen Wunder und Fantasie, aber wird Seite um Seite enttäuscht.. Kein guter Ausgangspunkt für ihr "Erwachsenenwerk". Zu ihrer Ehrenrettung, gut geschrieben ist es schon. Nur eben komplett unspannend, bisher.  

* Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?
Na in jedem Fall Marie Lu, auf ihre "Legend"-reihe und deren Fortsetzung 2013 freue ich mich sehr und ich finde, dass sie sehr gut beschreibt, Ich habe das erste Buch mehrfach zu Weihnachten verschenkt... 
Dann Jennifer L. Armentrout, deren Romantasy ganz ohne Vampire auskommt, und die ein ganz anderes Licht auf Aliens etc wirft. Ein wirklich toller Leseausflug. 
Keine Neuentdeckung, aber ein wirklich anderes Buch schrieb John Green, dessen restliche Bücher nun auch endlich in Deutschland etwas mehr Aufmerksamkeit erfahren. Sein "The Fault in our Stars" wirft ein wirklich "schönes", lesenswertes aber sehr ehrliches Licht auf ein schreckliches Thema - Krebs. Und gerade wenn es Kinder/Jugendliche betrifft. Hier hat mich das Thema umgehauen, und auch wenn ich den Background ein bißchen kenne, ist es wirklich ein umwerfendes Buch, dass ich einfach so nicht erwarte habe. Es ist ein andere John Green und trotzdem irgendwie der alte. 

* Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?
Einfach. Amy Plums "Von der Nacht verzaubert". Erstens es ist grün. Und zwar ein schönes Grün. Und dann so schön gezeichnet. Kein Foto, ein echtes Buchcover, ein bißchen erinnerte es mich an Kerstin Giers "Edelstein"Reihe, aber dann auch wieder ganz anders. Aber nicht nur das Cover, auch die Umschlagseiten, das Hardcover, die Seiten. Einfach schön gesetzt. Ein echt tolles Buch. Auch inhaltlich. 

* Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2013 lesen und warum?
Kai Meyers "Asche und Phoenix" habe ich mir von Herzen gewünscht und auch bekommen. Schonmal weil man zum Buch, die ebook-Ausgabe bekommt. Da habe ich zwar Probleme. Aber mal schauen, ob ich das mit dem Verlag lösen kann. Das werde ich sicherlich vorstellen. Kai Meyer ist mir ja aufgrund der wirklich tollen Arkadienreihe sehr ans Herz gewachsen. Er hat einen tollen Schreibstil, einen tollen Blick auf seine Charaktere. Die Geschichte entwickelt sich, nicht so ein Durcheinander. Und trotzdem ist es immer spannend. Manchmal fats ein bißchen viel, bei Kai Meyer passiert es mir oft, dass ich die Seiten mehr überfliege, weil ich sooo dringend wissen will, wie es weitergeht und dann nach ein paar Seiten zurückblättern muss, weil ich offensichtlich wichtiges  zu sehr überflogen hab. Oft-LeseBücher in jedem Fall. Meine Lieblingsbücher. Diesmal wohl ohne Fantasy, im ersten Augenblick? Aber ich habe das Gefühl, dass die noch um die Ecke schleicht. 

Kommentare:

Katrin von Saiten hat gesagt…

Hallo Momo!

Bin gerade auf deinen Beitrag gestoßen! Hast du zufällig vergessen, einen Kommentar zu hinterlassen? Habe heute alle Teilnehmer im Abschlussposting gesammelt. Dein Post ist nicht dabei. Wäre doch schade drum, oder?

Liebe Grüße
Katrin

momo hat gesagt…

Hmh, habe versucht das bei dir unter dem artikel zu kommentieren, leider hat mein browser da probleme die captcha lösung wieterzugeben...

ausserdem dachte ich bisher auch, dass die blogparade schon so ein monat zu spät von mir kam :)