2013/01/28

Wenn einer eine Zugfahrt macht ...

... dann hat er viel zu erzählen, oder macht einfach Fotos. Heute unfassbar aber am Samstagmorgen bin ich bei -13*C  durch die wunderschön verschneite und vereiste sächsische Landschaft gefahren. Und wenn die traurigen Bahnpreise nicht wären, dann sollte man das echt öfter tun...

#bahnfahren durch #eiskalte#winterlandschaft - gut dass bisher die heizung geht
und frau den 
#schnee und #weissen #winter geniessen kann!
bei soviel #eis und #schnee sieht sogar ein #chemiewerk #idyllisch aus #winterlandschaft #winterwonderland#winter #snow #icy #snapshot
traumhafter zug-ausblick in sachsen ist toll #winterlandschaft #schnee #eis #winterwonderland #snow #icy #white

2013/01/25

Freitagsfüller #200


Für  die Barbara von scrap-impulse ist es der 200ste Freitagsfüller. Na da sag ich doch Herzlichen Glückwunsch!! 
Und weil so ein Jubiläum so toll ist, gibt's deswegen heute auch was zu gewinnen, einfach mal hier schauen. 

1. Eigentlich habe wieder einen großen Batzen aufräumen vor mir, aber ehrlich ich fühl mich gar nicht so.  

2. Meistens befindet sich die Mouse unter an meiner rechten Hand.

3. Spät am Abend trinke ich gern noch einen heissen Tee, lese etwas und lasse mich dann von meiner Lichtwecklampe per Sonnenuntergang und Gewittersound in den Schlaf lullen. Mein Held find Gewitter eher semigut, der Regensound missfällt ihm stark, aus wohl bekannten Gründen. Mich lullt das alles super ein.

4. Was unsere Umzug angeht, können wir grad weniger planen und müssen sehen was passiert.

5. Das Jahr 2012 ereignisreich, chaotisch und ein bißchen deprimierend, da lernt man die guetn Seiten des Lebens einfach mehr zu schätzen.

6. Du weisst, dass du alt bist, wenn die kleine Schwester so Meilensteine erreicht. Geht mir immer so. Selber 25 werden, kein Problem, Schwesterlein wird 25 - halbe Quarterlifekrise bei mir. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Couch, morgen habe ich viel Bahnfahren und dann Geburtstagfeierlichkeiten mit der Oma geplant und Sonntag möchte ich wieder gut nach Hause kommen und mich vorher an meiner Sippschaft erfreuen. 

2013/01/24

Stöckchen: 11 Fragen

Also mal wieder ein Stöckchen, was mir gerade in meiner Blogleseliste immer wieder unter die Nase kommt. Zwar wurde ich nicht getaggt, weil wohl die meisten Blogs, die ich so lesen, das auch nicht so mögen, daher hab ich das bei Manu (von ist weibsvolk anwesend?) und Consuela (die Heldin des Alltags) gemopst. Wer will darf es hier mitnehmen, und vielleicht kurz linken, bin ja neugierig. 


1. Was ist Deine Lieblings-Fernsehserie? 

Im Moment schaue ich gerne "Once upon a Time", eine Fantasyserie (siehe Wikipedia) in der ein Märchenuniversum ins hier gebracht wurde, ziemlich geniale (wenn auch sehr konstruierte) Storyline und nicht alle Märchen sind konsequent so umgesetz, wie wir sie kennen. Aber sehr clever. Ich schaue auf maxdome, kommt wohl auf Super RTL oder RTL. 
Dann mag ich gerade sehr Unforgettable (siehe Wikipedia), quasi Psych in nicht so lustig sondern ernst. Eine Krimiserie, bei der es nicht immer die gleiche Storyline gibt, was sehr erfrischend ist. Auf payTV oder SAt1 zu sehen. 
Ausserdem sehe ich gern "Elementary" (siehe Wikipedia), praktisch die amerikanische Sherlock Serie. Mit Lucy Lu als Watson. Fand ich erst komisch, vor allem weil mir die englische Kurzserie Sherlock so gefallen hat. Aber sie ist wirklich gut. Ansonsten mag ich nach wie vor die BigBangTheorie und entgegen vieler mag ich Suburbatory und die 2 Broke Girls, ich liebe das New Girl, Bones, und ein paar andere. Aber die 3 oben an den bin ich gerade besonders dran.
Plus und das hätte ich fast vergessen, "Game of Thrones", das besondere Fantasyereignis - ich freu mich sehr auf die Gortsetzung auf SKY.

2. Bist Du tierlieb? 

Ich denke doch. Ich liebe meine zwei Mümmels abgöttisch und versuche ihnen trotz Allergie des Helden ein schönes und entsprechendes Zuhause zu bieten. Demnächst werden zie wohl auf den Balkon auswandern.. Aber auch das kriegen wir hin. 

3. Wie groß bist Du?

Immerhin 1,70m (was laut meinem amerikanischen Führerschein 5"7 ist), aber mir ist das immer zu klein. Im Moment schummle ich mit tollen Keilabsätzen gute 7cm hinzu.


4. Ist das Glas halbvoll oder halbleer? 
Also als Nerd sag ich mal, es ist selten wirklich 50:50. Meist ist es voller als die Hälfte und dan ist es bei mir halbvoll, ist es leerer ist es eher halbleer. Bei Kaffee ist es immer leer, weil man kann nie genug Kaffee haben... und sollte daher immer drauf hinweisen, man könnte da noch...

5. Lieber Sommerurlaub oder Winterurlaub? 

Ich liebe Winter. Aber Teil seiner Anziehungskraft ist auch das heimelige, was nur Zuhause bieten kann. Also bin ich viel im Sommer unterwegs und dann gerne nach Süden (Italien und Co) aber hauptsache weg. Ein Jahr ohne Urlaub - da fehlt mir das Rauskommen, das Wegkommen. Ich habe dann massiv FERNWEH... 

6. Lebst Du in der Großstadt oder auf dem Land? 

Dresden ist Landeshauptstadt und Großstadt in vielen Dingen aber in machen einfach eine Stadt. Ich muss nicht nach Berlin, Köln oder New York (been there, done that) sein, aber ein gewissens Maß an Stadt brauche ich. Kultur, öffentlicher Nahverkehr, gute Auswahl von Bringdiensten etc...  


7. Wie bist Du zum Bloggen gekommen? 
Mit meiner zweiten Page 1999 und 2000 zum AuPairAustausch hatte ich schon eine Art Online Journal, und irgendwann wechselte ich von dort (so 2003) zu einem Blogdienst und bin so seit 2007 bei google? 

8. Bist Du auch anderweitig im Internet aktiv (Facebook, Twitter etc.)?
AEHM JA... Ich bin ja nunmal Medieninformatiker, also ja, Facebook, Twitter, Instagram, g+, xing, ich versuche meine Zeit zu regulieren und bin nicht überall extrem aktiv aber ich hole mir verschiedene streams aus unterschiedlichen networks.  



9. Klassik oder Pop? Zwischen den beiden? Klassik, ansonsten her Rock, so HardRock/Metal - viel Gitarre, viel dreckiges Schlagzeug. Ich bin ja so ein DrummerDreamGirl. Eine Stimme muss harsch und dreckig sein, ausdrucksvoll, mit was besonderem. Wie eine Blues-Stimme - nur anders, härter, dreckiger. Und ganz schlimm ist so Dance-Kram. Dann doch eher Richtung Seed. Mischmasch find ich super. Hauptsache nicht zu elektronisch.

10. Eine Angewohnheit, von der Du wünschst, Du hättest sie nicht?

Ich lass' mich zu leicht ablenken. Bleibe nicht am Ball. So ADS - nur eben nicht wirklich diagnostiziert -, ich bin an zu viel interessiert und das zur gleichen Zeit und das macht mich manchmal richtig fertig. Wears me out. Ich versuche dem mit Konzentration und Zetteln und Erinnern und ToDoListen und und und  entgegenzuwirken, aber ich verzettel mich noch zu häufig.

11. Was macht Dich anders als alle anderen?

Ich bin kreativ, ich kann aus Gesehenem immer was neues machen, verändern, verbessern und neu schaffen. Das treibt ich mich an, ausserdem bin ich extrem neugierig und so lern ich viel aus eigenem Impuls raus. Ich schöpfe viel Kraft aus der Kreativität. 

2013/01/23

[quote] - Miffty & Murder

"This was a joke, but it didn't come out sounding entirely like a joke. As a result, Sofia was miffed. And if American girls make being miffed a sweet-and-sour emotion, European girls always manage to add an undercurrent of murder to it. At least in my limited experience."


Rachel Cohn & David Levithan -"Dash & Lily's Book of Dares" - [englisch] - Knopf Books for Young Adults - miraInk - eBook



2013/01/22

coffee content: Arbeitskaffee oder Kaffee, Kaffee, Kaffee

Kurz gesagt, jeder der mich nur ansatzweise kennt, weiss, ich bin kaffeesüchtig, also sowas von.  Mein durchschnittlicher Kaffekonsum liegt irgendwo zwischen 3-12 Tassen am Tag. Je stressiger, desto mehr Kaffee - nicht zum Aufputschen, zum beruhigen. Früher habe ich eine geraucht, mittlerweile hat Kaffee das ersetzt. Ich habe bei den meisten Bewerbungsgesprächen den Kaffee getestet. Der bei Scionics hat mich überzeugt (nicht, dass ich eine Arbeit mit schlechten Kaffee abgelehnt hätte, aber da wär ich eben mit Kaffeemaschine gekommen).

Leider gab's bisher den tollen Kaffee nur im MainOffice. Immerhin steht im Computer Departement eine Kapselmaschine, bei der ich sofort bestellte (und einige Espressotassen da liess). Aber auch da bin ich eher besuchsmässig.

In meinem wundervollen Büro am Bambuswäldchen bei den Mümmels, gab es keinen Kaffee. Alle auf dem Flur tranken Tee. Guten Tee, grünen Tee. Was bedeutet ich trinke jetzt beides. Also hab ich mir erstmal eine kleine Macchina gekauft. Fürs gröbste. Nach Weihnachten durfte ich den alten Vollautomaten meiner Schwiegereltern entführen(die wir mit einere besseren, tolelren Maschine beglückt haben), seitdem hab ich wohl den besten Bürokaffee überhaupt. Sogar mit Cappuccino und Latte Macchiato, mit Espresso und Cafe Crema. Also die gesamte Bandbreite.

Arbeit macht Spaß.

2013/01/18

Freitagsfüller #199


6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Den 1. Platz  meiner Lieblinsgmenschen belegen natürlich der Held und mein Schwersterherz, keine Frage.
2.  Trotz ein bißchen Schnee ist das Wetter gerade nicht wirklich gut zum Skifahren,  schade aber auch.
3.  Wenn ich mich verwöhnen möchte dann bade ich, lange und intensiv, egal was die Haut dazu sagt, die wird dann gut eingecremt.
4. "Chill out" sagt die Jugend von heute wohl, anstatt "bleib locker", aber vielleicht bin ich da auch nicht up to date.
5. Jedes Bild hat seine eigene Schönheit, aber aus Erfahrung kann ich sagen, Photoshop/Gimp kann es noch pimpen und verbessern allerdings manchmal ist weniger mehr.
6.  Im letzten Urlaub in Italien haben wir Spaß gehabt, wird Zeit für einen neuen!
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die InstitutsNeujahrsParty, morgen habe ich aufräumen, aufräumen, aufräumen geplant und Sonntag möchte ich das fortsetzen, mal schauen, ob ich das durchhalte!

Heute also mal wieder ein Freitagsfüller, die Impulse kommen von der Barabara, meine Antworten sind kursiv und dick. 

haariger Winter in Dresden

Im Winter finde ich ja immer wieder neue tolle interessante Ansichten, abstraktes, Natur, die im Winter ganz anders aussieht. Irgendwie besonders, einzigartig. Ich mag die Strukturen, die da zutage treten und wenn das ganze mit den weissen Flocken des Schnee bedeckt sind, umso besser. Die tollen Kristalle. Manchmal - wie hier kann man deren Strukturen auf einem Bild wahrnehmen... Tolle Natur...
(Alle Bilder hab ich übrigens "nur" mit dem iphone gemacht.)








2013/01/17

freie eBooks über den Jahreswechsel

Wie schon zuvor durften kindle- und kindleApp-Besitzer sich nach Weihnachten über ein bißchen freies Lesefutters freuen. Letztes Jahr habe ich in jedes Mal reingelesen, aber wirklich etwas für mich lesenswertes war nicht dabei. Auch dieses Jahr habe ich mir die Lesegeschenke nicht entgehen lassen:




In welcher Reihenfolge, die jetzt kamen, kann ich nicht mehr sagen, aber diese zwölf eBooks landeten in meiner kindle App.
"NightSchool" kam am ersten Tag, als man aus 5 Büchern, sich eins aussuchen durfte. Ich gebe zu, ich hab rein aus optischen Gesichtspunkten entschieden, aber es nicht bereut. Es ist zwar ein Jugendbuch, aber ein durchaus lesenswertes, mit vielen Geheimnissen. Ein bißchen "Hanni und Nanni" meets Fantasy in älter und cooler. Ich könnte verstehen, wenn es dort in die TopTen aufsteigt.

Danach gab es nur noch ein Buch pro Tag, auch wenn man in den verschiedenen Genre immer wieder Geschichten/Bücher für 0,00€ findet.

Entsprechend den Markierungen sieht man, dass ich bei "Kauf" vor allem auch erstmal noch in das Kochbücher reingelesen hab, was sicher daran liest, dass ich besonders neugierig bin, wie solche Bücher für den eBook-Markt aufbereitet werden. Bisher habe ich da nichts besonderes gefunden. Zumeist werden solche Bücher relativ lieblos aufgearbeitet.

Einige Fantasy-Romane gibt es in einer SpecialEdition, mit Interview-Videos. Ob das so zielführend ist, weiss ich nicht, benötigen sie doch extrem viel mehr Speicherplatz und beengen so mein virtuelles Buchregal. Längst nicht mehr alle meine virtuellen Errungenschaften hab ich auf unserem kindle oder in der App. Aus meiner Sicht unnötig, als special kann man doch auch den Link haben, warum muss ich die Daten tatsächlich runterladen?

Aus dem diesjährigen Sortiment werde ich sicher mindestens die Hälfte lesen.
Ich freue mich auf
Kai Meyer und "Die Sturmkönige
", dass ich auch so schon im Blick hatte,
David Nicholas "Zwei an einem Tag", das mir schon empfohlen wurde,
Sigrid Hunnold-Reime "Die Schattenmorellen", ein vielversprechender nordischer Regionenkrimi,
Lyndsay Sands "Vampir a la carte", deren Bücher mich durch eine sehr stressige, fast unlesbare Zeit gebracht haben, ich mich also darauf freue und
Erin Hunters "Warrior cats", wohl ein sehr junger Jugendroman aus einer Reihe, von der ich schon sehr zwiespältiges gehört hab,
plus natürlich das Kochbuch"Basic cooking", für deren Einstieg/Einführung ich allerdings definitiv zu fortgeschritten scheine, mal schauen, ob ich da noch was mitnehmen kann,

Allgemein bin ich so gar nicht empfänglich für diese Ratgeberbücher, die mir meist zu selbstdarstellerisch, zu belehrend und allwissend daher kommen. Und auch der Beginn zu "Geh nie alleine essen" scheint mir so. Aber dann sind das auch immer Bücher für die sehr ihre sozialen Netzwerke nutzenden Berufe, wie Manager etc geschrieben sind. Japp, als Informatiker habe ich da eher den Berufszwang diese zu meiden. Vielleicht liegt es daran. Naja. Mal sehen. Vielleicht ist das Glücksprojekt da eher mein Fall.
Und auch die anderen Bücher werd ich mal beschnuppern. Das gute an freien eBooks ist ja, dass wenn man sie nicht mag, muss/kann man sie nicht mal tauschen. Keine Arbeit. Einfach weg und trotzdem musste man sich nicht mal trennen.

Eins schon gelesen und 6 auf der erfreuten Haben-Liste ist keine schlechte Ausbeute, finde ich.

2013/01/16

momentan lesend III

Das mit der Regelmäßigkeit üben wir noch. Aber hier der dritte Part des momentanen Lesestapels inklusive der Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke:

jugendlich & Amazongeschenk:
C.J.Daughtery - "Night School - Du darfst keinem trauen" [deutsch & eBook]
jugendlich & spannend:
C.J.Daughtery - "Night School - Legacy" [englisch & eBook]
vampirisch & ausgeliehen:
U.Schweigert - "Nosferas - Die Erben der Nacht" [deutsch & gebunden]
ausgeliehen & fortgesetzt:
U.Schweigert - "Lycanas - Die Erben der Nacht" [deutsch & gebunden]
heiss gewünscht & geschenkt:
K.Meyer -"Asche und Phoenix" [deutsch & gebunden, plus eBook]
schleppend & Orginalsprache:
J.K.Rowling - "The Causual Vacancy" [engl. & gebunden]


Durch die ersten Teile bin ich einmal schon durch, aber wer mich kennt, weiss, dass ichvieles gleich doppelt lese. Meiner schmökernden Aufmerksamkeit entgehen beim Erstlesen sozusagen die Details und so habe ich immer zwei sehr unterschiedliche Leseerlebnisse. Eins höchstspannend, das darauf meist tiefer. Klar könnte ich mich zügeln, aber da ich gerade viel in der Straßenbahn etc lese, hab ich gar nicht die Möglichkeit wirklich lange in ein Buch hineinzuspringen, da ist meine Art ganz hilfreich, trotzdem zufriedengestellt zu schmökern.

geburtstagslich & weihnachtlich hinzugekommen, aber noch nicht reingeschmökert:
kriminalistisch & sehnsüchtig:
D.Leon - "The Jewels of Paradise" [englisch & Paperback]
freudig erwartet & aber schwerer:
H.Murakami - "IQ84 - Buch 1 & 2 & 3" [deutsch & gebunden]


2013/01/14

winterlich eisige Instagrams

Am Wochenende war ich bei meiner Schwiegerfamilie einen Geburtstag feiern bei Eiseskälte. Draussen zwar bitterlich kalt, der Dorfteich der ehemaligen Schlossanlage halb gefroren, eisiges Flair umzog den Schlossgarten. Zwar nur wenig Schnee in den niederen sächsischen Gegenden, in Dresden ist mehr Schnee. Nichtsdestotrotz ein paar Eindrücke vom winterlich eisigen.









2013/01/04

buchsaiten blogparade - (Buch)Jahresabschluss 2012



Ganz im Speziellen gibt es auch auf meinem Blog ein kleinen Buchrückblick, den die meisten Blogger (ob Buch oder nicht) ja schon im Dezember getätigt haben, wegen meiner Blogpause zwischen den Jahren eben erst jetzt. Und somit einen für mich halbwegs befriedigenden Jahresabschluss 2012:

* Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung)

Ich lesen seit diesem Jahr viel mehr Bücherblogs und habe ein paar Seiten gefunden, die relativ gut meinen Geschmack treffen, bzw. nach deren Rezensionen ich seh' ich meist schnell, ob mir etwas gefallen könnte. 
Normalerweise sind so kurze Novellen nicht mein Ding, aber Chelsea Fine "Sophie & Carter" hat mich beeindruckt. Ich hatte eine pure Liebeschnulze erwartet und bekam eine wirklich schöne Geschichte mit Romantik und sehr viel Hintergrund - manches hat mich bedrückt, aber die Kürze und der Schreibstil hat das sehr gut zusammengebracht. Eine echte Überraschung, die ich so nicht erwartet hatte.
Außerdem muss ich hier "Angelfall" von Susan Ee nennen, wo ich nach dem ersten Teil noch nicht entshceiden kann, ist es eine Dystophie, eine Fantasy, eine Romantasy, Science Fiction? Mal schauen, auf jeden fall packend geschrieben und unglaublich spannendes und einen mit sich ziehendes Buchuniversum, düster, anders und doch unsere Welt. Das habe ich tatsächlich auf Anraten von Amazon gekauft (Ihr wisst schon, adere Kunden kauften auch uns so), habe nicht viel erwartet, war gerade dabei ebooks zu entdecken. Eine echte Perle. Ich hoffe schwer es geht weiter... hier freue ich mich sehr auf die Fortsetzung.
Und dann wohl Hallgrimur Helgasons "Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen". Ich war früher so ein Krimiverschlinger und mittlerweile bin ich da wohl so rausgewachsen? Immer mal wieder kommt mir einer unter, das war so einer. Ein Geschenk, ein tolles und die Lektüre hat sich so dahin gezogen, aber dennoch war das Buch der Hammer. Am liebsten hätt' ich fast auf jeder Seite zitiert. Die Figuren waren toll gezeichnet. Alles so gescheiterte Existenzen, aber in aberwitzig. Wegen der Sprache ist das Buch nichts für zarte Gemüter, aber definitiv einen Blick wert. Nichts für jeden, aber einige werden sich echt festbeissen. 

(Und weil es zu lang geworden ist, für die die es interessiert, geht es hier per Klick mit 4 weiteren Fragen der Blogparade weiter)

2013/01/02

Neujahrsträumereien

Laut einer Bloggerkollegin namens Nila kann man aus den Träumen in der Silvester/Neujahrsnacht so einiges schlussfolgern...

Schiff – Eine große Reise steht bevor
Tot/Friedhof/Thriller -  Ein Toter im näheren Umkreis ist zu beklagen
Blumen -  Neue Freunde kreuzen deinen Weg
Drachen -  Du gewinnst eine Schlacht gegen einen Widersacher
Fisch -  Glück im Casino
Kugeln/Bälle -  Mehr Sport betreiben im neuen Jahr
Ei -  Vorsicht vorm Empfang von einem Kuckuckskind
Nackten Frau/Mann –   Geiler Sex steht ins Haus
Geld -  Geldsegen in diesem Jahr
Gurke -  Hüte dich vor Leuten mit Brillen
Insel -  Ein wahrer Traum geht in Erfüllung
Bücher/TV -  Gute Jobaussichten
Schuhe -  Eine Heirat/Verlobung steht ins Haus
Alkohol -  Ein Baby ist in Anmarsch
Bäume -  Ein Hausbau oder neues Heim stehen an
Schmetterling -  Eine neue Liebe kommt auf dich zu
Weizenfelder -  Neue Kurse/Schulungen fördern die Intelligenz
Messer -  Probleme im Beruf
Steine -  Eine gute Freundschaft wird zerbrechen
UFOS  – Besuch aus weiter Ferne steht an
Uhr -  Endlich mehr Zeit für sich selbst
Ungeheuer -  Dieses Jahr ist mit viel Streit zu rechnen
(Quelle: http://www.nila.at/allgemein/merke-silvester)

Da ich oft von Drachen träume aber nie gegen irgendjemanden wirklich gewinne, zähle ich meinen obligatorischen Traumdrachen mal nicht dazu... Ich erwarte also ein neues Heim (das könnte sogar stimmen) und so ich Riesen-Schneekugeln als Bälle sehe,  auch mehr Sport im neuen Jahr. Das wär ja sehr positiv... Ich hoffe allerdings sehr, dass keine Freundschaft zerbricht, nur weil ich im Traum von einem Felsbrocken (Stein) fiel.
Falls sich jemand wundert, ja ich kann mich immer sehr gut an Träume erinnern, vermixe die aber im Wachzustand gerne und machen aus vielen ein Traum.
Ich hoffe allerdings, dass ich NIE so eine pinke Jacke wie im Traum trage... NIE NIE NIE...

Ich erinner mich außerdem, dass es ein sehr traurig melancholischer Traum war, was jetzt nicht verwunderlich ist, da ein Drache starb... (In meinem Traum gab es viele), er fiel einfach vom Himmel in den Schnee, mitten in die Schneeballschlacht...

Glaubt man den Traumdeutung wird 2013 also positiv.... Na ich bin gespannt...

Kannst du dich nicht mehr an die Symbole erinnern, so vielleicht an das Gefühl das du bei deinem Traum hattest: 
  • fröhlich, übermütig erlebt: das Jahr wird voraussichtlich noch viel Kummer und Sorgen bringen, 
  • still, ernst oder nachdenklich erlebt: bringt viel Freude und Segen im Laufe des Jahres, 
  • traurig erlebt: ein lange gehegter Wunsch wird im Laufe des Jahres in Erfüllung gehen.

DAS WAR 2012 und das WIRD 2013...



Wie letztes Jahr gibt es meinen persönliches Jahresrückblick... Und diesmal mit ein paar Verbesserungen von Kalliope, die da noch einigs rangehangen hat und ihn auch schon beantwortet hat... 

2012 zum ersten Mal getan?
Hmh? Negativ? Arbeitslos gewesen, trotz Arbeit nicht bezahlt worden? Positiv? Arbeit gewechselt und das positiv. 

2012 nach langer Zeit wieder getan?
Schulden gemacht. Fühlt sich nicht gut an, wird aber wohl wieder. 

2012 leider gar nicht getan?
Urlaub gemacht und es hat mir komplett gefehlt... Hoffentlich klappt das dieses Jahr besser. 2 Wochen Urlaub brauch ich einfach... Weg und woanders hin. Das brauch ich einfach. 

Wort des Jahres?
Hoffentlich... aber bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt.