2012/12/12

Pfefferkuchenhaus - lecker, duftend und noch schön anzuschauen

Ich bin dieses Jahr - das gebe ich zu, nicht so sehr in Weihnachtsstimmung, wie die Jahre zuvor. De Baum fehlt noch - das mag für andere normal sein, für mich komplett unnormal, da ich ja schon am 22. die Familie besuchen fahre und daher eigentlich eher einen Adventsbaum habe -, kaum Geschenke besorgt, ein Grossteil der Deko hängt nicht...

Hachja... und trotzdem geht's mir gut.

Immerhin Plätzchen und Stollen sind gebacken, der Adventskranz ist extrem toll geworden und der auf Arbeit auch, ein paar Sterne hängen am Fenster und es gibt Tannengrün in der Wohnung.
Half way there - ob ich auch den Rest des Weges gehe, ich weiss es noch nicht. Aber dieses Jahr fehlt mir auch nichts...

Was vielleicht auch dran liegt, dass ich bei meiner Oma ein Pfefferkuchenhaus gebaut habe. Ich liebe Pfefferkuchenhäuser, die sind Duft, Geschmack und Deko zugleich. Und es ist Deko, die man jedes Jahr neu bauen darf. Jedes Jahr anders. Jedes Jahr Spass. 

1 Kommentar:

abraxandria hat gesagt…

oh wie toll, ein hexenhaus! ^.^sogar mit hexenkater! :)