2012/12/08

Märchenwald auf dem Strietzelmarkt

Das Knusperhäuschen auf dem Strietzelmarkt.
Schade, dass man die Lebkuchen am Haus nicht wirklich essen kann. 
Hach, als Kind hätt' ich meine Eltern dauermässig auf den Strietzelmarkt geschafft, geschleift, geszogen, was immer nötig gewesen wäre....

Nicht wegen den Karusells, "Riesenräder", Kettenkarusell oder den Leckereien - gebrannte Nüsse, Crepes, Zuckerwatte, kandierte und schokoladierte Äpfel, Schokopralinen, Lebkuchen, Zuckerstangen und was sonst noch - (okay deswegen vielleicht auch), nein wegen der tollen Märchenecke.

Das ist wirklich wie in einem Märchenbuch mit tollen Bildern zu leben. Mittendrin. Einfach traumhaft.. Kitschig ohne Ende und trotzdem einfach toll und schön. Irgendwie erinnert mich die Aufmachung schwer an meine Kindheit, das sieht aus, als könnte man in den Sandmann springen, Herr Fuchs und Frau Elster besuchen... Einfach genial gemacht...

(Noch) haben wir zwar keinen Nachwuchs, aber ich hoffe schwer, dass die Ecke nicht verschwindet bis dahin, denn diese ist wirklich toll.

Uhh, eine kleine Eisenbahn mitten durch den Märchenwald,
ein Kindheitstraum wird wahr...


1 Kommentar:

abraxandria hat gesagt…

oh, da gefällt's mir auch! :)