2012/11/30

Adventskalender Madness

Aehm ja.. Weihnachten und ich. Adventskalender und ich. Eine nicht endende Geschichte.

Dass mein Held, mein Ritter, meine bessere Hälfte jedes Jahr einen individuellen Adventskalender bekommt versteht sich von selbst. Denn als meine Mama (als ich 25 war) aufhörte mich damit zu verwöhnen, sprang mein Held sofort heldenhaft ein. Ohne zu Murren und ganz selbstverständig. Was das angeht bin ich echt noch ein Kind, Advent ohne Adventskalender geht ja mal gar nicht.

Auf der anderen Seite habe ich meinen Eltern einen gebastelt, seit ich 12 oder so war. Einzige Ausnahme mein US-Jahr. Und seitdem ich die liebsten Schwiegereltern in spe überhaupt habe, denen auch.
Und jetzt hat ja mein Schwesterlein auch das Nest verlassen und ist in die weite Welt, der Schwester nach Sachsen gefolgt. Sie ist 25 und dementsprechend konnte ich meine Maus doch nicht ohne Adventskalender lassen. Also auch einen für sie..

Schlimm oder? Also 4 Adventskalender zum Basteln. Der Held hat kleine Säckchen, die in der Zeit so angefallen sind. Die Ursprungssäckchen hatte meine Mama mal für ein Kekskalender genäht und die waren so niedlich, die hab ich behalten.

Mein Ritter hat mal größere irgendwo erstanden, und dieses Jahr ist das erste Jahr in dem der gesamte Kalender schon im November hängt Komplett und vollständig. Ich bin hoch erfreut... Weihnachten kann kommen. Ich freu mich.

Wir haben eine Eichentreppe in unserer Wohnung und es ist immer fast unmöglich so etwas zu schmücken. Der Adventskalender macht aus dem Teil fast den absoluten Weihnachtsoverkill. Einfach ein weiche, schöne Latte mit hübschen Geschenkband an dem Geländer befestigt und rote, grüne und weisse Pinnnadeln im entsprechenden Abständen hinein und die Säckchen dran. Manche Türchen sind auch wie kleine Geschenke eingepackt... Alles in den Weihnachtsfarben, rot, grün und weiss. Teilweise dient Packpapier als Grundlage. Und ein schönes Geschenkpapier, dass das akzentuiert, denn das ist das wichtigste, bei mir im Schottenmuster.

Als kleines Schmankerl hab ich meinen kleinen Nerd ein Conrad Kalender für Geeks und Technikverliebte geschenkt... Dazu. Wollte ich letztes Jahr schon, hab ich vergessen. Irgendwie soll da jeden Tag ein kleines Experiment drin sein und zusammen sollen die am 24. ein Gimmick bilden.. Na mal schauen. ich bin gespannt. Nur das Blau passt eigentlich überhaupt nicht - naja. Männer eben.

Meine Schwester bekommt kleine Drogerieartikel, spezielle selbstgemachte Plätzchen für Nussallergiker, Bilder und Schoki. Bei meinen Eltern und Schwiegereltern ist der Kalender wie jedes Jahr eher photolastig, sozusagen ein Rückblick auf das vergangene Jahr, dazu ein bißchen Extra.

Das Verpacken ist die Hauptarbeit. Für alle Kalender geht da schon vor dem 1. Advent die Abende der letzten Woche drauf. Aber mir macht es Spaß meine Lieben zu bedenken und ich finde den Kalender fast wichtiger als Weihnachten die Geschenke.. Einfach weil es die Zeit bis Weihnachten verschönert und jeden Tag ein kleines Lächeln schenken kann. Das ist es mir wert. Ein Adventskalender... Dafür ist man NIE zu alt...



Kommentare:

Kalliope hat gesagt…

Dafür ist man wirklich nie zu alt! Wahnsinn, was für Mühe du dir da gegeben hast, die sehen alle ganz, ganz toll aus!

Ella hat gesagt…

Adventskalender finde ich immer wieder schön :-) Vor allem die selbstgebastelten mit allerhand Tand *lach* Diese Schocko-Dinger finde ich grässlich...:-/