2012/10/13

Geistige Erfüllung - neues Arbeitsumfeld

Erstmal Danke für die netten Glückwünsche, die mich in welcher Form auch immer in den letzten Tagen erreichten.

Soviel kann ich sagen, ich mag meine neue Arbeit, ich mag meine neuen Kollegen, ich mag mein neues Umfeld und bisher mag ich auch die Vielfalt meiner Arbeit.

Ich mag auch, dass mich demnächst mehr geistige Herausforderung erwartet, ich werde gefordert werden, ich werde neues lernen.
Ich habe mir nicht umsonst einen Job ausgesucht, bei dem neues lernen immer spannend ist und sozusagen die Motivation die Neugier ist, die mir per se innewohnt.

In den letzen Wochen habe ich ja schon immer mal ein paar instagrams gepostet. Hier also wieder zusammen ein paar Eindrücke.

Für alle die es noch nicht wissen, ich arbeite jetzt also für eine private IT-Firma in einem außeruniversitären Forschungsinstitut in Dresden in der Nähe des Universitätsklinikum.


nächtliche Impression des beleuchteten Treppenhauses des Forschungsinstitutes



inklusive des gelben Regenschirms, der in den Mailinglisten einige Berühmtheit erlangte



idyllischer Seerosenteich davor, der mir vor den Bewerbungsgesprächen gut getan hat



Lieblingsnachbarhaus - das kleine Hexenhäuschen hat es mir sofort






eigentlicher Arbeitsplatz im sogenannten Gästehaus - idyllisch



Innenhof auf den ich durchs Fenster gucke, man sieht übrigens mein Arbeitsfenster zwischen den 2 Stangen... Erdgeschoss.



niedliche Nachbarn - der Therapiegarten des Uniklinikums.



sozusagen einladungsbild zum einstand mit deutschen gugelhupf und leckerster apfel-wein-torte




Kommentare:

Kalliope hat gesagt…

Ich freu' mich riesig zu lesen, dass dir dein neuer Job so viel Freude bereitet! Wünsche dir auch weiterhin viel Spaß mit den neuen Aufgaben und Kollegen!

BTW: Das Hexenhäusel kenn' ich glaub' ich sogar...nur zu verständlich, dass du es zu deinem Lieblingsnachbarhaus erkoren hast. :)

momo hat gesagt…

süß, oder? Ich glaube es gehört dem öffentl. Nahverkehr oder zumindest gehörte, da es direkt an einer alten Gleisschleife liegt und irgendsowas über der Tür steht. Mittlerweile gehe ich allerdings einen anderen Weg, sodaß ich gar nicht mehr so häufig an dem Häuschen vorbeikomme, was ein bißchen schade ist.
Aber ja ich mag meinen neuen Job udn meine Kollegen und das ist doch ziemlich toll oder?

Kalliope hat gesagt…

Das ist richtig toll! Ich freu' mich sehr, das zu lesen - man konnte ja zwischen den Zeilen immer wieder heraus lesen, dass du bis zuletzt mit deiner Jobsituation sehr unzufrieden warst - umso schöner, dass es dir jetzt so sehr gefällt in deiner neuen Arbeit und mit deinen internationalen Kollegen. Ich freu' mich von fern sehr mit dir mit!

abraxandria hat gesagt…

glückwunsch zu deiner neuen arbeitsstelle!!!
ach, das kleine hexenhäuschen ist ja süß. da ziehe ich gleich mal ein...
dann bin ich gleich bei dir nebenan und kann auch gleich mal was von dem leckeren apfel-wein-kuchen naschen... ;)
sende dir ganz liebe grüsse! :) hex hex...

momo hat gesagt…

danke... und bisher macht es mir immer noch spaß... es gab zwar schon ein paar kleine dämpfer... aber die waren okay.. nicht toll, aber okay... ich bin einfach sehr häppi im team und mit meiner arbeit und freue mich auf die gipfel, die ich zu erklimmen habe.