2012/07/08

tierische Instagrams oder fremdkuscheln macht glücklich







Ein paar von meinen Lesern verfolgen ja auch mein Instagram-Stream, der ja auch in der Seitenleiste einen kleinen Part einnimmt. In den letzten Wochen waren da vermehrt Haustiere zu sehen, und so bekam ich wilde Anfragen, ob ich einen Zoo eröffnet habe. Nein, meine beiden süssen Mümmels sind meine einzigen zwei tierischen Begleiter und die neugierige Emma ist dabei natürlich reichlich oft vor der Linse.











Aber der beste Freund meines Helden hat familiär einen wirklich süssen LabradorWelpen namens Leo aufgenommen und so bin ich praktisch zufällig zum offiziellen Leo Fotografen avanciert. Der wilde Racker ist aber auch zu süss.












Zusätzlich habe ich den Kuschldienst bei der Katze eines Arbeitskollegen (und lieben Freundes), der mittlerweile sein Glück weit im Norden des Landes versucht, und diese erst in seiner neuen Wohnung nachholen kann. Katjuscha und ich kuscheln also regelmässig und die schwarze Diva habe ich auch schnell in mein Herz geschlossen...

Alles klar? Ich kuschel einfach ein bißchen fremd.

Kommentare:

Kalliope hat gesagt…

Oooooohhhh... da würde ich aber auch fremdkuscheln! :-)

abraxandria hat gesagt…

oh, ich liebe die ersten beiden kuschelbilder! :) die sind soooooooooo süß!!!

momo hat gesagt…

man kann mir das fremdkuscheln echt nicht übelnehmen oder? ich hab da wirklich glück. so ein zoo könnt ich auch gar nicht übernehmen.

@abraxandria: japp, meine süsse emma ist echt fotogen und wenn auch nicht immer kuschelwillig, dann doch zumindest neugierig und bestechlich.