2012/07/07

grüner (Kräuter-) Daumen




Vielleicht erinnern sich ein paar meiner Leser, dass ich im letzten Jahr immer mal mich über mein Pech mit Küchenkräutern klagte. Aus unerfindlichen Gründen ist mein sonst halbwegs grüner Daumen im letzten Jahr stark erbräunt. So hatte ich 10 Versuche Rosmarin (aus den unterschiedlichsten Quellen - vom Supermarkt, BioMarkt aber auch Gartenmärkten) zu halten und jedes Mal ist er in 3-4 Wochen aber wirklich komplett eingegangen.
Was ziemlich fies war, zuvor hatte ich nämlich ein stattliches Bäumchen, dass ich über die Winter bekommen hatte. Naja.
Also find ich dieses Jahr bei Null an. Mein Lavendel war nur ein Schatten seiner selbst. Also säte ich ohne große Hoffnung einfach in der Topf dazu. Und was soll ich sagen, der Topf sieht gut aus. Mein erster Rosmarin - Bio aus dem Rewe - ist ganz ansehnlich, meine Basilikumtöpfe schauen immerhin 1-2 Monate gut aus und so habe ich - aus der Laune heraus - es jetzt im Juni nochmal gewagt und mir diese Ikea-Papiertöpfe zum Selbstaussäen mitgebracht. Und es grünt besser als je zuvor.
Meine neue Geheimwaffe? Tee. Ich halte nicht viel davon Küchenkräuter mit den Düngestäbchen für Zimmerpflanzen zu düngen, meist ist das zuviel des Guten, aber Tee scheint es zu bringen. Also wann immer ich einen Eistee oder Kräutertee aufbrühe, koche ich ein wenig mehr Wasser, und mache einen zweiten Aufguss in eine grosse Kanne, den ich ziehen lasse, bis das Wasser erkaltet ist und giesse damit meine Kräuter. Es ist Wahnsinn, was dies gerade bei dem gekauften, hochgezüchteten Töpfen aus dem Supermarkt bewirkt. Zwar sind die Blätter nicht so groß wie frisch gekauft, aber aromatischer und die Pflanzen sind eben lange noch voll. Ich bin begeistert über meinen diesjährigen grünen Kräuterdaumen.

Kommentare:

Kalliope hat gesagt…

Vielleicht sollte ich meine Kräuter dann mal bei dir in Pflege geben? ;-) Bei mir geht dieses Jahr einfach alles ein! :( Egal, woher ich die Kräuter geholt habe, entweder hatten sie von vorneherein einen Schuss weg, oder sind dann ersoffen (ok, selbst schuld) oder aus sonstigen, mir unerfindlichen Gründen eingegangen. Als dann auch die selbst angezogenen Kräuter ihre Köpfchen hängen ließen, hatte ich dann die Erde in Verdacht. Ob der Wechsel etwas gebracht hat, werde ich aber wohl nicht mehr erfahren, weil jetzt die Balkonsanierung und der damit nötige Umzug in die zu schattige Wohnung einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Leider nicht mein Jahr für Pflanzen. Aber schön, dass es bei dir dieses Jahr umso mehr grünt! Dass Kräuter irgendwie auf Tee abfahren, die Erfahrung kann ich übrigens nur bestätigen!

momo hat gesagt…

Tja, da steckt man leider nicht drin. Ich habe letztes Jahr mich auch fast um den Verstand gegrübelt, wieso das nichts werden wollte. Vor allem da Rosmarin eigentlich im Vgleich zu Petersilie, Kerbel udn Basilkum angenehmes Kraut ist, nicht zu anstrengend und fast anforderungslos. Aber naja wer weiss. Es gibt jaKextra Kräutererde, extrem teuer. Aber ich hab eiegtnlich gelernt, das Kräuter meist sehr anspruchslos ist, kokosfaser reingemischt bringts ja fûr die Anzucht meist sehr toll. In den Ikeatöpfchen war jewels ein Kokosfasertaler drin, dann bei Wasserzugabe den Topf füllte. Ich denke die Lockerheit ist wichtig, das zuviel Wasser ablaufen kann und ein paar (nur welche?) Mineralstoffe.
Bei uns ist es fast dauernd bedeckt und es regnet viel, aber eigentlich sind die meisten mediteranen Kräuter ja entsprechend Sonnenanbeter. Tja merkwürdig, ein Rätsel das ganze.

Kalliope hat gesagt…

Dieses Jahr hatte ich sogar extra Kräutererde - und wie du siehst, die habe ich sogar in Verdacht, den Pflanzen eher geschadet zu haben. Dabei hatte ich sogar noch extra Sand und Steine untergemischt, um den Boden locker zu halten. Dennoch sind mir die Kräuter leider recht schnell ersoffen, nachdem es zu Beginn der Vegetationsperiode ja nicht so recht sonnig werden wollte... Aber die Ikeatöpfchen klingen nach einem guten Tipp, den werde ich mir für das nächste Jahr mal merken...dieses Jahr habe ich mehr oder weniger aufgegeben und werde nach Abbau des Gerüsts vor unserem Haus höchstens Töpfe mit Rosmarin und Oregano im Supermarkt kaufen, um wenigstens so ein bisschen frische Kräuter in die Küche zu bekommen...
Jedenfalls wünsche ich dir weiterhin viel Freude mit deinen Kräutern! Schön, dass es dieses Jahr bei dir so toll klappt.

momo hat gesagt…

hmh, ehrlich gesagt ist mir das auch schon passiert. ich bin ja überhaupt ein Freund von dem ganzen kokosfaserkrams. mal schaun, bisher bin ich ja nur in der aufzuchstphase, viel schwieriger wirds ja beim gross werden. ich hoffe das durchgängig offene fenster hilft beim gross und stabil wachsen...

aber mal was anderes, ich freue mich, dass du scheinbar jetzt hier ohne proleme kommentieren kannst und ich dich nicht immer aus dem spamordner fischen muss. das ist wirklich toll.

Kalliope hat gesagt…

Das wollte ich auch längst noch geschrieben haben: Wie schön, dass es jetzt wohl scheinbar ohne Umweg in den Spam-Ordner klappt! :-)

momo hat gesagt…

japp, auch wenn dieser in der freischaltung landete, aber das liegt an den einstellungen bzgl kommentare älteren datums....