2012/05/30

Ausbeute vom 5. Dresdner Comicfest


Meine Ausbeute:
 1x Awzum, 1x gedrucktes Internet #4, 4x Beatcomic, 1x FF - Future Foundation#1

Als Kind war ich nie so der große Comic Freak. Auch weil ich an sich fand, dass man sich mit Comics kürzer beschäftigt als mit Büchern... Klar gab's mal ein Micky Mouse oder ein Taschenbuch, gerade so in den Ferien, aber im allgemeinen stellte mein junges Ich schnell fest, dass ich mich viel länger und befriedigender mit Büchern beschäftigen konnte...
In meinem Studium fand ich schnell zu Webcomics, besonders die Tagebücher in Comicform fand ich super und dann lernte ich in meinem Studium die Bildsprache von Comics wirklich schätzen und stelle fest, ich muss das wirklich lernen... Comics lesen... ist nicht Teil meiner natürlichen Begabung, ich bin zu textfixiert...
Seitdem mag ich besonders diese kleinen Einblicke. Ich würde nicht sagen, dass ich einen großen Comic Fundus habe, noch dass ich am Zeitungsstand auf die nächste Ausgabe von ... XYZ ... warte, nichtsdestotrotz kann ich Comic lesen mittlerweile so einiges abgewinnen...

familäres 5. Dresdner Comicfest mit den festen Lokalgrößen Ivo Kircheis und Mamei
und im Hintegrund -verdeckt- der beste Nerdcomiczeichner Beetlebum.

Besonders seit ich das wirklich niedlich familäre Dresdner Comicfest kenne,  zieht es mich dort hin. Zum stöbern und vor allem die hiesige Comiczeichnerwelt besuchen, da ist der Ivo Kircheis vom Paralleluniversum, der mich mit seinem "Rocket Blues", einem intergalaktischen Abenteuer-SciFi-Rock’n'Roll-Roadmovie in Comicform,  komplett begeisterte! Da ist Mamei, in dessen Comics ich mich immer mehr einlese und da ist der Herr Beetlebum, der gedrucktes Internet #4 verkauft und signiert... Dieses Jahr gab's zusätzlich gedrucktes "Awzum" und als absoluter Informatik-Nerd hat er mein iPad signiert und meiner Kassiopeia die Identifikationsprobleme erspart...
Das iPad "Kassiopeia "hat sich mit einer Schildkröte geschmückt, danke beetlebum

Keine Kommentare: