2012/02/20

Ich schreibe wie - Teil 2

Vor anderthalb Jahren hatte ich schon mal dieses Experiment gewagt und den Stiltest der FAZ gemacht, mit nicht gerade positiv, erbaulichem Ergebnis für mich: Wurde mein Blogstil doch "Charlotte Roche" zugeordnet, deren Bücher ich zumeist ja nicht unbedingt positiv gegenüberstehe. Und das obwohl ich Frau Roche als Person des öffentlichen Lebens eigentlich mag, und sie ehrlich und sympatisch finde.

Dieses Mal habe ich verschiedene Blogtexte getestet, schreibe ich doch über bunt gewürfelte Themen und dementsprechend sicher unterschiedlich.

Zu Beginn hatte ich den letzten Artikel getestet, der da das Lese-Faszination-Stöckchen war und Überraschung - das Ergebnis war nicht wirklich verändert:


Mist, das war ja nun nicht wirklich sinnvoll. Aber nun ist so ein Frage-Antwort-Stöckchen ja vielleicht nicht unbedingt die beste Wahl einen Text nach Stilart untersuchen zu lassen  *eigene.Gewissensberuhigung*

Also habe ich weitergekramt und meine letzte Buch-Rezension (John Green - "The Fault In Our Stars") untersuchen lassen:


Schnell bei Wikipedia geschaut und festgestellt, ja das ist doch schon zehnmal besser. Aber eine Rezension gibt ja auch einen gewissen Stil vor und die Wortwahl ist ja bezüglich des rezensierten Buches nicht immer selbst gewählt. Obwohl diese Rezension schon sehr umfangreich war und viel mit der eigenen Meinung zu tun hatte.

Also dann einen wirklich von mir verfassten Artikel gesucht und mit "Anti ACTA" schnell fündig geworden:


Gehört hatte ich den Namen schon im Zusammenhang mit einem recht aktuellen Buchpreis, trotzdem habe ich fix nochmal Wikipedia dazu befragt und ja damit kann ich auch leben.

Ich stelle also fest, die zwei etwas "objektiveren" Artikel wurden immerhin nicht Miss Roche zugesprochen, also denke ich kann ich hier so weitermachen. Hätte ich ja eh, so oder so...

Kommentare:

Kalliope hat gesagt…

Ich finde das echt interessant, dass bei jedem Text etwas anderes heraus kommt. So war das bei mir damals auch...weckt jetzt nicht unbedingt mein Vertrauen in diese Messmethode. Natürlich ist das nur ein "lustiges Gimmick", aber ich kann mir eben auch nicht vorstellen, dass man in jedem Text so absolut unterschiedlich schreibt, dass völlig unterschiedliche Ergebnisse dabei herauskommen. Na ja. Meine letzte Potter-Besprechung brachte übrigens das Ergebnis Ildiko von Kürthy. Ob ich das jetzt so gut finden soll, weiß ich ja nun auch nicht...;-)

Missi hat gesagt…

Pssst, ich brauch noch ne Mail von Dir wegen dem Osterwichteln mit Vorlieben und Adresse ;)
missi[at]himmelsblau[.]org

Oh und den FAZ-Test nehm ich mir gleich mal mit XD