2012/02/28

Der Animationfreak und Buchliebhaber in mir vereint...

Wie viele von Euch wissen, bin ich ja ein riesen Animationsfreak und auch wenn die vorgestrigen Oscars nicht immer für die von mir favorisierten Filme vergeben wurden, kann ich mich für einen ganz besonders freuen:
In der Kategorie "Bester animierter Kurzfilm" gewann "The Fantastic Flying Books of Mr. Morris Lessmorevon William Joyce, Brandon Oldenburg die heiß begehrte Trophäe und das völlig zu Recht. 
Ich hatte vorher schon davon gehört und Teaser gesehen, aber irgendwie das aus den Augen verloren, umso begeistert bin ich darüber. Der Film, eine Erstproduktion eines "neuen" Studios namens Moonbot Studios, wurde sowohl in traditioneller 2D-Animation umgesetzt, enthält aber auch Elemente der Computeranimation und lebt viel von der Geschichte aber auch von der atmosphärischen Umsetzung.


 Lustigerweise enthält er einige Bezüge zu anderen Filmen, zum Beispiel zu Zauberer von Oz, aber auch optisch an Buster Keaton (hauptsächlich im Erscheinungsbild der Hauptfigur). Joyce war früher Zeichner bei Pixar und nahm sich u.a.  William C. Morris für seine Hauptfigur "Morris Lessmore" zum Vorbild, der lange bei einem führenden amerikanischen Verlag die Kinderbuchabteilung leitete.


Worum geht's im Film?
Morris(jung) schreibt Notizen in sein rotes Büchlein als ein starker Sturm sämtliche Buchstaben aus diesem weht. Wie die umliegenden Häuser wird auch Morris mitgerissen und landet in einer schwarz weißen Welt. 
Hier sieht er allerlei seltsames, unter anderem eine schwebende junge Frau, die ihm ein Buch zuwirft, welches sich als "Humpty Dumpty" enpuppt. 
Das Buch wirkt wie ein Daumenkino und weist ihm den Weg zu einem farbenfrohen Haus voller lebendiger Bücher. Morris beginnt mit den Büchern zu leben, füttert sie, kleidet sie ein, und liest sie vor... 

Der Film fand angeblich auch als interaktives eBook Verbreitung, was ich sofort mal ausgiebigst suchen muss. Das klingt mehr als spannend und ich bin fast schon ein wenig sauer auf mich, dass das so an mir vorbeigezogen ist. Eigentlich ja genau mein Ding.

Aufgrund der deutschen Rechtesituation sehe ich mal davon ab, dieses Video einzubetten, ich bin überhaupt überrascht, es gefunden zu haben. Aber naja. Schaut es Euch an, es ist wirklich toll animiert und bringt wahnsinnig viel Atmosphäre und allein die "Buchszenen" sind einfach fantastisch...
http://www.youtube.com/watch?v=Adzywe9xeIU&feature=player_embedded
Es ist momentan übrigens auch auf der offiziellen Seite des Studios zu sehen: http://www.moonbotstudios.com/
Ansonsten vielleicht einfach mal googlen, es lohnt sich wirklich...

Keine Kommentare: