2012/01/12

Lesechallenge - "Vertraute Gefahr" von Michelle Raven [kindle]

Nachdem ich mein iPad (demnächst nur liebevoll Kassiopeia von mir genannt, weil es hat Buchstaben auf ihrem "Rücken") geschenkt bekommen hab, war eine meiner ersten "Aktionen" ihr die iBoo-App von Apple sowie die kindle-App von Amazon zu spendieren. Trotz meiner Vorurteile gegen das digitale Lesen, aber das ist eine andere Geschichte, die ich sicher bald hier diskutieren werd'.


Sofort - und trotz des riesigen Bücherstapels, den ich vorher schon dank Geburtstag schon angehäuft hatte - hatte ich die Idee zu einer Lesechallenge. Mindestens ein Buch komplett auf dem iPad lesen und wirklich vergleichen. Deswegen habe ich währenddessen auch so gut wie gar nicht "analog" gelesen, um diese Erfahrung wirklich zu meinem sonstigen Leseverhalten vergleichen zu können.
Scheinbar hat Amazon nach durch das Weihnachtsgeschäft so richtig gut verkauft und zusätzlich zahlreiche kindle-Apps an den Mann gebracht. Denn nach Weihnachten gab es 12 Tage lang, jeden Tag ein kostenloses Buch zum downloaden. Das Angebot war bunt gemischt, von Fachbüchern, bis zu Krimis, Thrillern etc. Ganz ernsthaft, ein Buch, welches mir auf Anhieb gefallen hat war nicht dabei, aber ich hatte mir außerdem für's neue Jahr vorgenommen , mal wieder ein komplett Genre-fremdes Buch zu lesen, und mal wieder über den Tellerrand zu schauen. In letzter Zeit war mein Lesefutter ja fast ausschließlich in der Fantasy-Abteilung zu finden. Früher lass ich aber gerne mal ein "leichten" Thriller.


Am zweiten Tag gab es von Michelle Raven - Vertraute Gefahr. Das Cover sah "cheesy" aus - eins derer, die man lieber hinter einer Hülle versteckt, liest man öffentlich wie ich in der Bahn. Aber das ist ja kein Problem, wenn man "digital liest".


Michelle Raven - "Vertraute Gefahr"  [kindle] [deutsch]


Worum gehts?
Die Hauptfigur Autumn will ein neues Leben beginnen, in New York war sie Bibleotekarin gewesen und möchte der Enge entfliehen, deswegen ist sie glücklich eine neue Stelle im Arche National Park in Utah (Rocky Mountains) als Ranger gefunden zu haben. Als sie den Park vor ihrer Anstellung besichtigen will, verletzt sie sich und wird von Ranger Shane gefunden. Der ist natürlich sofort von ihr fasziniert, aber bemerkt schnell ihre Angst. Mit viel Geduld gelingt es ihm, ihr Vertrauen zu gewinnen. Er durchbricht ihre Abweisung gegenüber Männern und erfährt ihre ganze Geschichte just als diese Autumn wieder einholt. 
Warum (nicht)?
Man merkt ich tue ich mich schwer die Story nicht sarkastisch klingen zu lassen und so ist auch die Story. Fürchterlich vorhersehbar und seicht. Jetzt nicht Autumns Geschichte, die ist natürlich gespickt von Fürchterlichkeiten und Graueltaten, aber die Geschichte, die Michelle Raven erzählt ist - seicht, wie ne Pfütze. Die Charaktere haben so viel Tiefgang wie das Abwaschwasser und die Erzählweise ist auch eher schlicht. Ich habe nie eine wirkliche Verbindung zu der Story oder den Charakteren aufbauen können, und nicht mal die Wildnis Beschreibungen haben da was raus gerissen. Es hatte alles etwas von, ich beschreibe mal nen Ikea-Katalog oder ne Foto-Love-Story aus der Bravo. Irgendwie unpersönlich. Und deswegen haben mich die paar Seiten - viele sind es wirklich nicht - auch digital nicht - wirklich aufgehalten und ich war oft daran, es zu unterbrechen. Aber 'ne Challenge ist 'ne Challenge, wenn auch selbst gestellt (gerade so frisch im neuen Jahr).
Am Ende gab es ein bißchen Spannung, aber auch der Bösewicht ist so vorhersehbar, keinerlei Verwandlung und wie man von der Back-Story erfährt ist so schlicht... So ich erzähle dir das jetzt mal... Irgendwie .. hmh.. uninspiriert?


Also was ist es? Eine glatte Null? Irgendwie möchte ich mir auch dieses "Extrem" noch etwas aufheben, aber maximal ein Stern, wirklich, nur...

aufgeschlüsselt:
Story: 2 / 6
Sprache: 2 / 6
Charaktere: 0 / 6
Spannung: 1 / 6
fikt.Welt: 0 / 6




Sorry Leute, keine Leseempfehlung, nicht mal zum Einschlafen... 
So und ich wende mich jetzt wieder meinen Büchern zu...





Michelle Raven - "Vertraute Gefahr" ["Canyon der Gefühle" - Orginal Title] - 382 Seiten - Lyx Verlag  - 14. Januar 2011 - ISBN-10: 380258371X - ISBN-13: 978-3802583711 - [deutsch]

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

I've been exploring for a little bit for any high quality articles or blog posts on this sort of space . Exploring in Yahoo I eventually stumbled upon this website. Studying this information So i'm happy to show that I have a very excellent uncanny feeling I
found out exactly what I needed. I such a lot undoubtedly will make sure to do not disregard this site and provides it
a glance on a continuing basis.

Stop by my web-site - find