2011/12/04

Advent, Advent - das zweite Lichtlein


Kaum hat man die ersten Türchen seines Adventkalenders aufgemacht, da macht man auch schon die zweite Kerze an. Irgendwie kommt mir diese Aufteilung dieses Jahr nicht entgegen. Aber naja.
Ich freue mich gleich auf leckeren Stollen und übrig gebliebenen Geburtstagskuchen vom Schwiegerpapa in spe und genieße den Adventssonntag mit Biathlon und Skispringen, Für die nicht-Sportfans, in der ARD läuft gerade mein Lieblingsweihnachtsfilm "3 Nüsse für Aschenbrödel".

Und heute mal ein Vanillekipferlrezept, das eigentlich immer gelingt (ich mach immer das doppelte):

  • 280g Mehl
  • 80g Zucker
  • 200g Butter (oder Margarine wer mill)
  • 100g gemahlene Haselnüsse (oder gemixt mit Mandeln)
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • plus nochmal 50-100g Zucker/Puderzucker zum Darinwelzen
Mehl, Zucker und die zimmerwarme Butter (geht besser in kleinen Portionen/Flocken hinzugegeben) mit dem gemahlenen Nüssen zu einem Teig verkneten, am besten mit den Händen.
Wichtig jetzt das ganze in Schüssel oder Frischhaltefolie etwa 1 Std. in den Kühlschrank. Ich forme vorher schon so Rollen mit 2-3 cm Durchmesser.

ofen vorheizen (170°C). Jetzt Scheiben von 1cm Dicke abschneiden, zu Kipferln formen (kurz zwischen den Händen rollen und die Enden beim aufs Blech legen nach unten ziehen, also einen nicht geschlossenen Kreis legen). Backpapier auf dem Blech nicht vergessen. Das Ganze etwa 10 Minuten backen.

10 Minuten warten. Derweil Puderzucker mit Vanillezucker mischen und die noch warmen Kipferl darin  welzen. Sofort in die Aufbewahrungsdose. Schmecken sofort, aber noch besser wenn sie in einer Blechdose ein bißchen ziehen.

1 Kommentar:

cucuracha hat gesagt…

drei haselnüsse für aschenbrödel ist bei uns auch jedes jahr pflicht! :)