2011/11/24

Carolin Kebekus machte PussyTerror im Wechselbad in Dresden

Für den Fernsehgucker sollte Carolin Kebekus keine Fremde sein, da war "Kinder, Kinder" und später die phänomenal geniale "Broken Comedy".
Carolin Kebekus ist echt, auch wenn sie gerade in einer Rolle ist, steckt doch offensichtlich immer ein Herzteil von Carolin Kebekus darin. Und dann ist diese Frau merklich clever und unglaublich cool, sie ist keine Tussi und trotzdem wohl zu recht eine der beste deutschen Comdediansdamen, vielleicht auch schon die Beste.

Auf jeden Fall ist sie nicht auf die Schnauze gefallen, wie sie uns als "kölsches Mädel" auch gestern wieder im Wechselbad in Dresden zeigte. Zum ersten Mal in Dresden, zuvor war sie wohl in der JVA gewesen. Gleich von der ersten Sekunde legte sie los, mit voller Fahrt: hetzte über das deutsche (gescriptete) Assi-Fernsehen, nahm diverse D-Promis, wie Spielerfrauen und ExFrauen aufs Korn, aber äußerte sich auch aktuell zu Bushidos Bambi, erklärte warum sie scheinbar nur biologisch ne Frau sei
Und das alles messerscharf, aber nicht unter der Gürtellinie - bzw. teilweise auch absichtlich drunter mit Ironie und Sarkasmus. Eben PussyTerror pur.

Leider schien nicht das ganze Publikum diese feine Linie bemerkt zu haben. Anfangs war es noch amüsant, wenn gerade die "Opfer" ihres Humor die Ironie nicht verstanden und lautstark doof in der Show zustimmten. Mit steigendem Alkoholpegels dieser wenigen Ausnahmen nervte das allerdings nur. Für mich hat die Erfahrung wieder gezeigt, wie sehr es mich stören würde, wenn ich nicht mal mitkriegen würde, dass man über mich lacht, aber das scheint eine andere Diskussion. Denn für ihr Publikum kann die Frau Kebekus nichts.

Auf jeden Fall von mir eine Empfehlung und für knapp 17€ für eine Karte ist das auch durchaus günstig (Aber vielleicht sollte das Wechselbad mal über seine Bestuhlung nachdenken)... Nichtsdestotrotz I liked it a lot.

Keine Kommentare: