2011/05/16

Erkenntnisse des Wochenende

  • Finnen können gut Eishockey spielen und das haben sie Sonntag eindrucksvoll nochmal gezeigt, als sie die Deutschlandbezwinger Schweden mit 6:1 vom Eis fegten. Es war schön anzusehen.
  • Dagegen können sich die Czechen und Russen hervorragend auf dem Eis fetzen, für mich erfeulich für das bessere Ende für die Czechen.
  • Die Borussen  aus Dortmund können sich super freuen, und sind dabei auch noch äußerst sympathisch.
  • Sonne und Hagel, eine merkwürdige Wochendswetterstimmung ...
  • Lena kann auch sexy, aber Europa merkts nicht.
  • Komplizierter Jazz aus Italien kann auch das Publikum entzücken.Für mich die freudigste Überraschung des ESC.
  • Wieso jedoch ganz Europa Aserbaidschan so mochte, bleibt mir ein Rätsel. Ich fand die Nummer schnarchig und unkreativ.
  • Aber die allgemeine musikalische Qualität war ertaunlich hoch, was auch das enge Rennen zeigte.
  • Und überhaupt war die Show in Düsseldorf gigantisch und toll. Man kann stolz sein, was Deutschland da aufs Parkett brachte, allein die Bühne war gigantisch.
  • Salsatanzen lernt man nicht an einem Wochenende, auch mit techn. Unterstützung nicht.

1 Kommentar:

Kalliope hat gesagt…

Was du zum ESC kommentiert hast, habe ich auch alles so gedacht...;-)

Am tollsten fand ich neben den Italienern aber die Eröffnungnummer der ESC-Big-Band und Jan Delay...^^