2010/10/06

[31 Tage - 31 Bücher]: Tag 29 – Warum zur Hölle wurde dieses Buch verfilmt???

Oh prinzipiell bin ich nicht gegen jegliche Verfilmung, soll doch jeder sein Glück versuchen... Im schlimmsten Fall mag ich den Film nicht, dann schau ich ihn halt nicht.
Eine Geschichte, bei der der Sinn des Buches dadurch komplett verfehlt wurde, ist sicherlich die "Unendliche Geschichte". Geht es doch darum, dass die Geschichten während des Lesens in der Fantasie des Lesers lebendig werden und passiert dies nicht, verschwindet die Geschichte im unendlichen Nichts...
Nichtsdestotrotz mag ich die Verfilmungen, die Mitte der 80ger Jahre entstanden... also Teil 1 und 2. Schon Teil 3 hätte man sich sparen können, aber okay. Das ist nur meine Meinung.

Buchverfilmungen, die ich selten schaue, sind die Jane Austen/Bronte/etc-Verfilmungen, einfach weil mich die Story nicht reizt und ich auch das Buch deshalb schon nicht gelesen habe... So auch "Vom Winde verweht"... alles in dieser Richtung ist einfach nicht mein Ding... Aber das liegt eben weniger an der Verfilmung als an der Story des Buches an sich...

Besonders kritisch sehe ich immer Fantasy, weil deren magisch andere Welt in meiner Fantasy meist ganz anders aussieht, als in der des Filmemachers und das deprimiert mich dann immer, sehe ich "meine" schöne Welt vernichtet...

Keine Kommentare: