2010/09/02

[31 Tage - 31 Bücher]: Tag 19 – Ein Buch, das du schon immer lesen wolltest

Auch so ein Problemthema, denn das sind viele... vor allem Klassiker...

ich picke mal heraus:
Shakespeare - Hamlet.
Wieso?
Einfach. Hab ich noch nicht, sehe ich aber als Sünde an und werde das auch sicherlich noch tun. In Orginalsprache natürlich. Ich habe es schon als Film und Theaterstück gesehen, in Teilen als Comic gelesen. Aber mir fehlt das Orginal...

in der Liste stehen vor allem weitere Klassiker:
Tolstoi, Dostojeswski, weitere Dumas, vielleicht doch mal eine Bronte oder eine Jane Austin, nur um es tatsächlich mal gelesen zu haben... Ich höre seit längerem das Bildnis des Dorian Grey als Hörbuch... Meine Aufmerksamkeit, was Hörbücher angeht, ist leider sehr gering...

und dann noch was, was viele nicht vermuten würden...
ich habe es noch nie vollständig durch Tolkiens Triologie "Herr der Ringe" geschafft... Der arme Frodo steckte bisher  immer irgendwo auf seinem weg fest... Nach dem letzten Versuch ist er sehr früh "hängengeblieben", ich glaube direkt im versuch zum zweiten Buch... Warum? Ich glaube, ich habe Probleme mit der deutschen Übersetzung. Vielleicht ist es auch einfach die Schreibweise als solche... Wer weiß das schon...

Aber prinzipiell versuche ich Büchern eine zweite Chance geben, denn wie häufig habe ich erlebt, dass ich aus einem bekannten Buch nach Jahren noch etwas Neues schöpfen konnte und eine ganz neue Ebene finden konnte. Man wächst ja selber, hat neue Erfahrungen und dementsprechend kann ein Buch nach Jahren ganz anders wirken... Genau der Grund, weshalb man Bücher nicht gleich aufgeben und manchmal dem ganzen einfach Zeit lassen sollte...

Keine Kommentare: