2010/05/25

Ein ♥ für Blogs 2010

bekannte blogs,
in denen ich stöber, sind merkwürdigerweise vor allem comic blogs, und das obwohl ich mich nicht zu ausgeprägten comiclesern zähle.
beetlebum zählt sicher nicht nur dazu, weil er aus derselben stadt stammt wie ich, dem idyllischen jena. ich mag einfach sein humor, teilweise könnte er auch szenen meines alltags gezeichnet haben. bei toonworks les ich den rss feed, genauso wie den vom uarrr, weshalb mir immer die schicken layouts entgehen. myfreehandblog, der-flix und der skizzenblog gehören auch in die kategorie.
unbekanntere
sind da sicherlich der der vorstadtprinzessin oder von 7 suenden. beim nuf kugele ich mich gern vor lachen und auch die heldin des alltags ist lesenswert. so wie bei nine momentan, geht es bei kalliope ist es das auschließlich um's lesen. und bei sakura sky erfahre ich mehr über das unbekannte japan.
englisch
wer mich kennt, weiss, dass ich aber am liebsten englisch lese: ein leider nicht weitergeführter, aber sehr humoristischer blogg, war der des twilight widowers, gerade die ersten einträge waren grandiös. ausserdem verfolge ich das leben von southernbellejm. und die bloggs einiger youtube vlogger, darunter: italktosnakeshayley g hoover oder autor john green von den vlogbrothers.

.

Kommentare:

Vorstadtprinzessin hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Vorstadtprinzessin-die ältere ;) hat gesagt…

bitte bitte das oben löschen! Habe gesehen das es garnicht zu meinem Blog verlinkt! Wußte nicht das sich jemand genauso nennt wie ich :( :( :( krass

momo hat gesagt…

bitte.. und ich kannte deinen blogg bisher nicht. aber hey, so hat sich auch mein horizont erweitert...
*stöbern.geh*

Maru hat gesagt…

Hey, vielen Dank für die Erwähnung hier. Ich fühle mich total gebauchpinselt. Schön, dass du bei mir so gerne mit liest. ^^

Kalliope hat gesagt…

Auch von mir herzlichen Dank, ich fühle mich ebenfalls gebauchmiezelt. :-) Leider gibt es bei mir ja momentan nicht so viel Neues. Zwar lese ich dauernd und viel, aber fast nur noch Fachliteratur für die Abschlussarbeit oder mal Tageszeitung, um wenigstens ein bisschen das Gefühl zu haben, noch was von meiner Umwelt mitzukriegen...;-) Aber wenn der Stress rum ist, gibt es hoffentlich wieder mehr Elan für die Vorstellung toller Bücher, immerhin ist da ja noch viiiieeeel in meinen zahlreichen Regalen, was vorgestellt werden will.