2010/03/25

hausmittel

meine mutter ist in den letzten jahren eine richtige kräuterhexe geworden und das meine ich nur im besten sinne des wortes. es gibt kaum ein wehwehchen, bei dem meine mutter nicht irgendeine wunderwaffe hervorzaubern kann.
hier meine top 3:
1 - holundersirup mit zimt und nelken: der macht aufgebrüht mit heissen wasser dank der blausäure in den holunderbeeren wirklich warm. also innerlich. für mich im winter ein absolutes muss, denn ich leide extrem unter wirklich eiskalten füssen und einem eiszapfen als nase. aber damit sind beides für midnestens 3 stunden schön mollig warm. toll für winterliche leseabende!
2 - hufflattichhonig: habe ich schon als pionier gesammelt. jetzt sammelt meine mama wieder die blüten des hufflattich und macht daraus einen sirupartigen honig, der sich hervorragen in kräutertee macht, besonders wenn man wieder so ne fiese erkältung aufgegabelt hat.
3 - taubnesseltee: 8-10 blüten der getroockneten taubnessel aufbrühen und dann trinken. hilft phänomenal bei allen frauentypischen beschwerden und wenn es einem dabei so --- wäh --- geht. das zeug riecht ein bisschen komisch, schmeckt aber wirklich lecker... wirklich nur empfehlenswert!
ausserdem habe ich diverse leckeren kräutertees gegen hsuten, gegen schnupfen und auch entsprechende hustensäfte... ehrlich so ne mama is was wert!

1 Kommentar:

abraxandria hat gesagt…

kräuterhexe klingt sehr sympathisch! :)))
schöne teerezepte sind das! :)
ja, wenn ich mich das nur mal trauen würde, kräuter zu sammeln... auf sowas habe ich ja auch richtig lust. ich hätte gerne ne ausbildung zur kräuterhexe... gibt es sowas irgendwo? lach... :D