2009/12/12

echt und einfach glück gehabt


das gute zuerst: wenn man teil einer massenkaramabolage auf der autobahn ist, kann man sich mehr als glücklich schätzen, wenn man eins von zwei glücklichen autofahrern ist die sowohl selber, als auch deren auto unversehrt geblieben ist.


aber zurück auf anfang. ich fuhr gerade auf die a4 in hellerau auf, weil ich ein stück (ca.8km) nutzen muss, um meine bessere hälfte von der arbeit abzuholen. ich fuhr also auf, und nahm die mittlere spur, war aber noch im beschleunigen. in dem moment seh ich wilde bremslichter vor mir, drück auf die bremse, bemerke, dass die vor mir tatsächlich stehen und leite die vollbremsung ein. und komme ca. 40cm hinter dem auto vor mir zum stehen. schaue in den rückspiegel und sehe glücklich, dass das auto hinter mir das auch schafft. ich versuche mich zu beruhigen und schaue auf die anderen spuren, beschließe aber, dass ich im ersten NICHT auf die linke spur fahren kann. in dem moment sehe ich im rückspiegel wie ein silberner wagen, genau das aber tut, er blinkt sogar ordnungsgerecht. in dem moment knallts - tatsächlich das geräusch eine bowlingkugel - es kreischt und schlittert und ich sehe wie der silberne wagen, wie im film wild schleudert und auf mich zu kommt. er kommt dirket neben mir zu stehen, in der leitplanke, wie ein wunder ohne mich zu berühren.
ich gestehe, dass ich in den sekunden nur dachte, nicht in mich, ich bin doch ohne unfall zum stehen gekommen.
ich begreife erst 5 minuten später, dass ich beinahe allein damit war. die 2. und 3. spur steht damit still, die ersten stellen das warndreieick auf, und die vor mir steigen aus, um mich zu fragen wie es mir geht. ich begreife, dass es nicht allen so geht, und steige aus. als ich sehe, dass es im silbernen wagen verletzte gibt, wähle ich den notdienst.
eigentlich wollt ich erst die 911 wählen, begreife aber im tippen den fehler. gut geschult durch meinen kindergarten, gebe ich alle daten in der mir beigebrachten reihenfolge an, mein name, wo ich mich befinde, was geschehen ist, dass es mind. 2-4 verletzte gibt, dass aus 2 autos benzin ausläuft, dass ca. 10-20 autos beteiligt waren, die autobahnausfahrten. um nach 5 minuten zu erfahren, dass ich in meissen rausgekommen bin und er mich jetzt mit dresden verbindet... *#?WTF?#*, danach höre ich "please hold the line". 2 minuten später darf ich das ganze nochmal loswerden. samt meiner telefonnumer, die ich gerade nicht weiss. wozu gibts rufnummerübermittlung? was fragen die mich das?
ich hole meine warnwesten aus dem auto, und gebe der frau vor mir eine.
10 minuten später trifft die erste polizei ein, die überfordert ist und die bis 10 minuten später immer nur die autos zählt und mich fragt, ob sie mich nun mitzählen soll, da ich ja nun nicht beschädigt wurde. JA - *#?WTF?#* was weiss ich???
es dauert ewig bis der notarzt kommt, die frau des verletzten fahres im silberwagen ist klar im schock und lässt uns nicht mit dem mann reden, er hatte einen riesigen mercedes, und aus unerfindlichen gründen, ging sein airbag nicht auf. er blutet stark am kopf und aus der nase und bekommt eine riesige beule am kopf. weitere verletzungen sind erstmal optisch nicht auszumachen. ich weisse, die zählende polizei auf die zwei verletzten hin und auf das benzin. die beiden sind scheinbar schwer überfordert.
und ich begreife, was für ein riesen glück ich hatte. die kerze in sienna und volterra und montepulciano, die ich fürs auto angezündet hatte, haben sich gelohnt.

1 Kommentar:

takinu hat gesagt…

Da hast du echt einen Schutzengel gehabt.