2009/05/28

start des superWAHLjahres

sind bei euch auch zur europawahl gleichzeitig lokale wahlen?
woran man es merkt? man kann als fussgänger keine strasse mehr überqueren, weil man vor lauter plakaten den verkehr übersieht, schlicht weil man ihn faktisch nicht mehr sehen kann, denn die quantität der plakate verbaut schlichtweg JEDE SICHT!
täglich fahr ich also täglich an hunderten, tausenden von wahlplakaten vorbei, eins schlechter als das andere. es ist wirklich ein greuel: nicht nur der inhalt ist zum grossteil zum davonlaufen. aber ich ich bin entsetzt über die grafiker oder sonstige experten über deren idee von werbeplakat als solches.

die FDP wirbt bei uns mit eher vergilbt als gelb aussehenden plakaten auf denen wilden diagonal phrasen stehen. wenn die FDP nur allein für jedes mal wenn ich an einem solchem besch*** plakat vorbeigefahren bin, 5€ ins phrasenschwein hätten zahlen müssen, wäre die waldschlösschenbrücke schon refinanziert. ansonsten blicken einen komische menschen in echt merkwürdigen portraitaufnahmen an, im hintergrund sieht man dann verschwommen dresdner ansichten. grauenhaft. name drunter das wars. und bitte was soll mir das sagen? tolle namen haben die herren und damen poltiker - wilm und silvana und so. super. würde ev was helfen, wenn ich schwanger udn auf namenssuche wär, mehr aber auch nicht!

die CDU punktet mit ihrem orange und der weiterführung ihrer idee von "ein neues kapitel aufschlagen.", die untere hälfte ist orange und oben immer ein politiker. aber mal ernstaft weisse schrift auf orange? suboptimal. ich kann dazu leider nicht mehr sagen, denn ihre botschaft ist dadurch nicht bei mir gelandet. sie sind am schicksten von allen lokalen politikern angezogen. bringt mich dass dazu ihnen meine stimme zu geben? ne!

den vogel schiesst aber die SPD ab. Teilweise winzige (zum teil 5 untereinander) slogans auf weissen untergrund, in der ecke prangt das spd logo. super, das geld hätte man sich sparen können. ansonsten nur hässliche portraits von einem untalentierten fotografen in denen die politiker scheinbar noch unsympatischer zu geltung kommen. grauenhaft. am genialsten ist das plakat, in dem man als hintergrund nur (hell)graues kopfsteinpflaster hat und als vodergrund einen weissen slogan. ich glaube, es hat was mit strassenbau zu tun, aber keine chance das zu entziffern, vor allem wenn man im auto sitzt.

die linken punkten bei der europawahl, in dem sie statt ihrem rot auf blau setzen, ein paar überraschte gucker sind ihnen damit sicher. auch die lokalen plakate sind zumindest optisch besser gemacht. da hat tatsächlich mal jemand der sich auskennt, drüber geguckt: schwarze gut lesbare schrift in entsprechender vorbei-fahr-grösse. inhaltlich eben womit die linken so werben, aber es kommt nicht so phrasig rüber wie bei der SPD oder der FDP.

interessant ist, das die grünen mit abstand die sympatischste werbung machen, kaum portraits, sondern man kriegt seinen politiker in seinem umfeld zu sehen, er hält dabei wofür er steht vor sich. einfach, simple aber es wirkt, naja zumindest am meisten.
die schrift ist auf dem untergrund abgestimmt - lesbar. das einzige was man ihnen vorwerfen kann, ist die masse der plakate (obwohl wohl die wenigstens). man kann schon etwas am grünen idealbild zweifeln, wenn man zusammenzählt, was da an müll zusammenkommt.

die rechten: ich kann mir nicht helfen, aber deren potraitfotos haben alle was von knastfotos. ist es die farbgebung oder der auschnitt, man weiss es nicht. es wirkt als hätte es jemand mit leim und schere zusammengebastelt und dann kopiert. ausserdem hängen deren plakate scheinbar mit absicht höher als der rest, da hat wohl jemand angst, dass sie entwendet oder geschändet werden. auf jeden fall ungünstig aus fahrersicht. irgendwie nicht mitgedacht.

und was bleibt? mir scheint, die FDP hat angefangen mit einer riesigen plakatoffensive, allerdings nur aus quantitativer sicht zu erwähnen. schon aus dieser sicht für mich ein grund diese nicht zu wählen, wer soviel geld für so ein scheiss aus dem fenster schmeisst, ehrlich, dass kann ICH nicht wählen. bei einigen anderen parteien hab ich das gefühl, da wurde nur mitgehangen, weil man befürchtet, wenn man sich nicht in den bilderwald an den strassen einreiht, wäre das nachteilig. aber ehrlich - schlechte werbung ist NICHT besser als keine. absolut nicht.
für mich wäre der werbeetat wesentlich besser aufgehoben, hätten alle parteien, ein niedlichen flyer gebastelt, mir in den briefkasten geworfen und hätten mir darin kurz und bündig ihre ziele nähergebracht.

So weiss ich wieder nur, wen ich NICHT wählen kann! meinen sieger ermittle ich durch mal wieder durch einen kinderreim, ene mene mu und raus bist du? das hat mir schon mal böse blicke eingebracht! super werbeoffensive!
(btw alle plakate wurden auf der wenig plakatierten strasse zu meiner fakultät geschossen)

Keine Kommentare: