2008/11/13

wenn ein thüringer zum sachsen wird...


... kann was tolles passieren, besonders wenn der thüringer in eine sächsische bäckers-familie kommt. mir ist was ganz ganz tolles passiert, ich durfte lernen, wie man echten sächsischen (dresdner) butterstollen macht und das ist was ganz besonderes. (auch und besonders den noch zu furchtbar gerne zu essen, wenn man weiss, was da an butter drin ist ;-) )
in meinem speziellen kochbuch, in dem nur alte familienrezepte von hand weitergegeben werden, steht jetzt auch auf 3 seiten, wie man den leckeren stollen des karl werners macht. das ist der ururgrosvater von meiner besseren hälfte und ein grosser bäckersmeister.
und das heisst, dass ich jetzt nicht nur die weltbesten thüringer klösse machen kann, ich kann auch noch nen weihnachtstollen backen. und das alles zusammen kommt zu weihnachten... hach besser könnts ne kommen. isch bin häppi...

Keine Kommentare: